Bis nachts um halb eins in der Rezeptur

PTA krank: Apotheker vor dem Nervenzusammenbruch APOTHEKE ADHOC, 22.02.2019 15:09 Uhr

Berlin - Apotheker Djamal El Khatib rotiert: In seiner Offizin in Mühlacker in Baden-Württemberg herrscht Hochbetrieb, zwei von drei PTA sind ausgefallen. Eine hat sich ein Bein gebrochen, die andere liegt krank im Bett. Jetzt rührt der Chef der Apotheke am Bahnhof persönlich, steht bis nachts um halb eins in der Rezeptur.

„Mir fehlen insgesamt 50 Wochenstunden PTA. Die Rezeptur liegt völlig brach“, sagt er. Aber natürlich möchte er seine Kunden perfekt versorgen. Deshalb wird der Kittel erst ausgezogen, wenn alles, wirklich alles fertig ist. Berufsehre.

Nach Dienstschluss geht es für El Khatib ab in die Rezeptur. Seine Bilanz der Woche: Frühestens um 22 Uhr war er mit allem fertig, sein Rekord war nachts um halb ein Uhr. Tapfer sagt er: „Der Chef macht erst dann Feierabend, wenn alles in der Rezeptur fertig ist.“ Erschwerend kommt hinzu, dass viele Menschen im Umkreis der Apotheke krank sind. „Wir haben eine Grippewelle und parallel dazu schon Allergiezeit, die bedingt durch den milden Winter früher gestartet ist. Die Ärzte hier nehmen wegen Überlastung keine Patienten mehr an und schicken sie in die Apotheke.“

Die Offizin ist voll – eigentlich eine gute Nachricht. El Khatib freut sich besonders über ein Lob, das er gerade bekommen hat. „Ein Patient sagte, er komme sowieso am liebsten gleich zu uns, weil wir mehr wissen als die Ärzte.“ Das freut das gestresste Apotheker-Herz. Und abends? Steht der Chef wieder in der Rezeptur...

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Weiterbildungen

Extravert glaubt nicht mehr an Apotheken-Schulungen»

Vorbild Teleshopping

Die Psychotricks der Versandapotheken»

80 Mitarbeiter betroffen

Zur Rose macht in Hamburg dicht»
Politik

Brandenburg

74 Anträge für Landärzte-Stipendium»

Stellungnahme

ABDA: Über 300 Millionen Euro für neue Dienstleistungen»

Digitalisierung

eRezept & Co: Warum Deutschland hinterherhängt»
Internationales

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»
Pharmazie

Hypoglykämien

FDA genehmigt erstes Glucagon-Nasenpulver»

Lieferengpass

Dolormin extra fehlt auf unbestimmt Zeit»

Rückruf

Caelo: Kamillenblüten müssen Retour»
Panorama

Eigenmarken

Edeka testet Nährwertkennzeichnung»

Job in Hamburg

Kroatische Kollegin: In Deutschland kann ich noch Apothekerin sein»

Leipzig

Polizei findet Rezeptfälscher – im Gefängnis»
Apothekenpraxis

Neue Gebühren

Apothekerin im Clinch mit der Sparkasse»

OLG begründet Preisfreigabe

Wer Rx-Boni gewährt, darf auch billiger einkaufen»

Zwei Rezepturen am Eröffnungstag

Tag 1 in der eigenen Apotheke: „Der ganz normale Wahnsinn geht direkt los“»
PTA Live

Ausbildung

Rezeptur-Premiere für chinesische PTA-Schüler»

Ausbildung

PTA-Praktikantin: Skepsis im Team»

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»