Fehlermanagement

Checkliste: Richtig reagieren bei Abgabefehlern APOTHEKE ADHOC, 14.07.2017 10:10 Uhr

Berlin - Das falsche Medikament abzugeben, kann gravierende Folgen haben, denn Medikamente sind eben keine harmlose Ware. Ein professioneller Umgang mit eigenen Fehlern kann helfen, Schlimmeres abzuwenden. Deshalb sollten Apotheken bereits im Vorfeld ein Krisenmanagement implementieren. Hilfreich sein kann eine Checkliste.

  • Fehler verifizieren/rekonstruieren
    • Was wurde verordnet? (Rezept, Rezeptscan, Arzt)
    • Was wurde abgegeben? (Kundenkartei, Abverkaufshistorie, Bestände)
    • Wer war beteiligt?
  • Patient informieren
    • Kontaktdaten herausfinden (Kundenkartei, Telefonbuch, Internet, Arztpraxis)
    • persönlich aufsuchen oder telefonisch informieren und um persönliches Gespräch bitten
    • falsches Medikament zurückholen, korrektes Medikament nachliefern
    • bisherige Einnahme abklären und protokollieren, ggf. Arzt informieren
    • klärendes Gespräch suchen (gründliche Vorbereitung, Fragen & Antworten, Gesprächszeuge, Protokoll)
  • sonstige Beteiligte informieren
    • Inhaber/Vorgesetzte, Arzt, Haftpflichtversicherung, ggf. Anwalt
  • Beweise sichern
    • Rezept kopieren, Abverkaufsdaten sichern, Gedächtnisprotokoll anfertigen, ggf. Medikament aufbewahren
  • Sonstiges
    • richtiges Medikament abverkaufen (Kundenkartei aktualisieren), Rezept neu bedrucken
    • falsche Packung abschreiben
    • Fehlerprotokoll nach QMS
  • zu beachten
    • keine wichtigen Originaldokumente aus der Hand geben
    • Vorsicht vor Schuldanerkenntnis


Hier gibt es die Checkliste als <media 56235 _blank external-link-new-window>PDF zum Download</media>!

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Wegen abgeblasener Übernahme

Compugroup senkt Gewinnprognose»

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»
Politik

Masernimpflicht

Länder: Probleme mit Dreifach-Impfstoff»

Verband der Softwarehäuser

Haas übernimmt Vorsitz im ADAS»

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »

Medizinalhanf

Vertanical: Neuer Cannabis-Vollextrakt»

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»
Panorama

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»

Opioid-Klagen

Purdue beantragt Insolvenzverfahren»

Vorbereitungskurs

1040 Unterrichtseinheiten zur Approbation»
Apothekenpraxis

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»

Apothekenkooperationen

Guten-Tag-Apotheken: „Wir halten jeden Preis“»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»