Hilfsmittel für die Stillzeit

Von Busenfreundinnen und Milchauffängern Cynthia Möthrath, 09.10.2019 08:12 Uhr

Ähnliche Kompressen wurden bei der Expopharm vom Start-up „Kaiserschlüpfer“ vorgestellt: Die Newcomer bieten eigentlich ein Sortiment aus verschiedenen Wohlfühlslips an: Diese sollen nach Kaiserschnitt, Spontangeburt, während der Schwangerschaft oder bei Regel- und Rückenbeschwerden helfen. Die „Busenfreundinnen“ des Start-ups funktionieren ähnlich wie die 3-in-1-ThermoPerlen von Lansinoh. Im Set ist jedoch jeweils ein Pad für die Warmanwendung und ein Pad für die Kaltanwendung enthalten. Die flexible Form passt sich optimal der natürlichen Form der Brust an, das in den Pads enthaltene Gel ist ungiftig.

Der Hersteller empfiehlt, vor dem Stillen das pinke Wärmepad anzulegen, um die Gefäße zu erweitern und Milchstau zu lindern. Nach zehn Minuten soll das Baby zum Stillen angelegt werden. Das Wärmepad kann auch während des Stillens auf der Brust bleiben. Nach dem Stillen soll die Brust mit dem blauen Pad bedeckt werden, um Beschwerden zu reduzieren und zu kühlen. Das Wärmepäd sollte in einem Topf mit Wasser erwärmt werden und nicht in der Mikrowelle, für das Kühlpad empfiehlt sich die Lagerung im Kühlschrank. Die Pads können mit Wasser gereinigt werden und im mitgelieferten Polybeutel an einem kühlen Ort gelagert werden.

Neben den „Busenfreundinnen“ bieten Kaiserschlüpfer auch verschiedene Slips an: Der Namensgeber des Start-ups ist beispielsweise zur Anwendung nach einem Kaiserschnitt geeignet und soll auf zwei Arten für eine Druckentlastung sorgen. Er kann direkt nach der Geburt getragen werden, falls es für die Betroffene als angenehm empfunden wird. Im Slip ist eine kleine Tasche eingenäht, in die ein Kühlpad gelegt werden kann: So wird die Narbe gekühlt und Schmerzen sollen gelindert werden. Zudem vermeidet es von vorn Reibung und Druck durch den Hosenbund auf die Kaiserschnittnaht. Der Bauch wird durch den hohen Stützbund optimal gehalten und drückt somit nicht von oben auf die frische Narbe.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Neues Produktionsgebäude

Klenk baut an»

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»
Politik

Landes-Weiterbildungsordnung

Ärzte streichen Homöopathie»

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Arzt baut Krankenhaus in Ghana

„Die Apotheke wird unser Herzstück“»

Brasilien

Apothekenräuber küsst Kundin»

Räumpflicht

Herbstlaub: Fegen ist Pflicht»
Apothekenpraxis

Cornichon oder Salatgurke

Pannenhilfe: Kondomberatung statt Pille danach»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»
PTA Live

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »