Österreich

PKA-Beruf: „Viel besser als Apotheker“ Laura Spiesecke, 02.12.2015 12:06 Uhr



Deutsche PKA steigen zwar mit einem höheren Gehalt von 1668 Euro ein, über 2000 Euro im Monat kommen sie aber erst nach 14 Berufsjahren. Von da an sieht der Tarifvertrag 2058 Euro vor. Als deutsche PKA in Österreich zu arbeiten, ist überhaupt kein Problem. Gemäß der Liste der gleichwertigen Berufsbildungsabschlüsse stehen die Berufsbildungsabschlüsse auf einer Stufe. Wer als PTA nach Österreich geht, kann einen Antrag auf Gleichhaltung der Ausbildung stellen und ist danach PKA.

Im Berufsalltag dominierten die Frauen, so Kallenda. „Männliche PKA sind auch in Österreich Mangelware. 98,1 Prozent sind Frauen. Es ist jedoch ein stetiger Aufwärtstrend an männlichen PKA zu erkennen.“ Um Nachwuchs müssen sich die Apotheker keine Gedanken machen: Die Ausbildung zur PKA zählt zu den acht beliebtesten Ausbildungsberufen des Landes.

Warum das so ist, ist für Kallenda klar: „Weil der Beruf vielseitig und abwechslungsreich ist wie kaum ein anderer. Da kann nicht einmal der Apothekerberuf mithalten.“ Obwohl die Ausbildung zur PKA in Österreich so beliebt ist, kennt Kallenda die Grenzen: „Die Bezahlung und die fehlende Möglichkeit eines Aufstiegs sind es, die einige PKA in andere Branchen abwandern lassen.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»

Pharmakonzerne

Neuer OTC-Deutschlandchef bei Sanofi»
Politik

Kammerversammlung Hamburg

Wie macht man eigentlich einen Umsturz?»

Gematik-Personalie

Transparency International kritisiert Spahns Lobbypolitik»

Kabinett

Lambrecht (SPD) soll Justizministerin werden»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»

Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta»
Panorama

Novum

Telemedizin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie»

WHO

Neue Kategorien für Antibiotika»

Tageseinnahmen gestohlen

Apotheker auf dem Weg zur Bank überfallen»
Apothekenpraxis

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»

Einkaufstourismus Schweiz/Deutschland

Apotheker: Baustelle bremst Grenzeinkäufer»

Hof-Apotheke Jever

Apothekerin rettet ihre PJ-Apotheke»
PTA Live

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»

Jobwechsel

Reifen statt HV: Von der PTA zur Meister-Vulkaniseurin»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»