Erste Hilfe über den Wolken

Lufthansa: Telemedizin für Notfälle APOTHEKE ADHOC, 08.06.2019 14:25 Uhr

Berlin - Die Lufthansa baut ihr Gesundheitsangebot aus: Als erste Fluggesellschaft der Welt hat sie all ihre Langstreckenflugzeuge mit einem mobilen EKG-System ausgerüstet. Über das Internet sollen dessen Daten in Sekundenschnelle per FlyNet an einen internationalen Telemedizin-Anbieter übertragen werden. Außerdem bietet die Airline ab sofort einen medizinischen Begleitservice an.

Das mobile EKG-System CardioSecur soll es im Notfall auf Langstreckenflügen ermöglichen, dass auch ohne Arzt ärztlicher Rat eingeholt werden kann. „Das kompakte, intuitive System ermöglicht es Flugbegleitern, bei medizinischen Notfällen ohne kardiologisches Fachwissen ein EKG aufzuzeichnen, das zur Diagnose direkt an eine medizinische Hotline am Boden gesendet wird“, erklärt die größte deutsche Fluggesellschaft.

Herz-Kreislauf-Beschwerden seien der häufigste Grund für medizinische Zwischenfälle an Bord. „Sofern Ärzte an Bord sind, konnten sie bislang hilfsweise den Defibrillator nutzen, um eine bessere Einschätzung zu erlangen. Doch die so ermittelten Werte ersetzen kein EKG“, schreibt die Lufthansa. Mit dem vom Frankfurter Unternehmen Personal MedSystems entwickelten System können Anwender ein Zwölf-Kanal-EKG aufzeichnen, weitere Parameter über den Patienten wie Alter, Gewicht, Geschlecht, Blutdruck und Sauerstoffsättigung können manuell erfasst werden. EKG-Kabel und Einweg-Elektroden werden in einer kleinen Tasche aufbewahrt. Das Ganze wiegt nicht mehr als 50 Gramm.

Die Daten werden dann per App übertragen. Dazu stellt der Flugbegleiter eine Internetverbindung per WLAN über das FlyNet-Netzwerk her. Die zum EKG gehörige App befindet sich auf dem sogenannten Cabin Mobile Device, einem iPad Mini, mit dem die Flugbegleiter seit zwei Jahren ausgestattet sind. Am anderen Ende nehmen Ärzte der Hotline International SOS (ISOS) die Daten entgegen. ISOS ist Vertragspartner der Lufthansa, rund um die Uhr können Piloten und Chefstewardessen die dortigen Ärzte bei medizinischen Fragen kontaktieren.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Naturkosmetik

Nach Sommer: Weleda sucht neuen Chef»

Mammamia und Mama Aua

Neue Bio-Kosmetik für das Mutter-Kind-Regal»

Grünen-Fraktionschef

Hofreiter auf Monsanto-Listen»
Politik

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»

Adexa zum PTA-Gesetz

„Bürokratisch und völlig realitätsfremd“»

Biosimilars und Hämophilie

BMG korrigiert Fehler im GSAV»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Lieferengpässe

Jodthyrox fehlt noch bis März»

Aktinische Keratose

Bepanthen unterstützt Laserverfahren»

Novartis

Neue Studienresultate zu Diabetes-Therapie»
Panorama

Bundeszentrale

Pille und Kondom meistgenutzte Verhütungsmittel»

Digitale Beratungsgespräche

Apotheker sollen „agieren statt reagieren“»

Down-Syndrom

Wie funktioniert der Trisomie-Bluttest?»
Apothekenpraxis

WIRKSTOFF.A

Let's talk about Homöopathie»

Länderkammer

Bundesrat: Mehrheit für Rx-Versandverbot»

Retouren

Sanacorp verlangt Kühlprotokolle»
PTA Live

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»