Nebentätigkeit

PTA und Bauchtanz-Lehrerin Carolin Ciulli, 16.05.2019 11:59 Uhr

Berlin - Beim Hüftschwung macht ihr keiner etwas vor: Ella Warkentin tanzt seit jeher. Bei einer Hochzeitsfeier entdeckte die 41-Jährige orientalischen Tanz für sich und begann einen Kurs. Mittlerweile ist die PTA selbst Lehrerin und trainiert mit 30 Frauen. Von Vorurteilen, die Bewegungen hätten etwas mit Erotik zu tun, distanziert sie sich.

Wenn die orientalische Musik erklingt, ist Warkentin in ihrem Element. „Ich war 28, als ich das erste Mal eine Tänzerin gesehen habe“, sagt sie. Damals hatte sie gerade ihr zweites Kind geboren und fühlte sich in der HipHop-Gruppe nicht mehr richtig aufgehoben. Sie fand eine passionierte Lehrerin und begann mit Bauchtanz.

In der Apotheke und bei ihrer Familie kam ihr neues Hobby gut an. „Mein Mann stand von Anfang an hinter mir“, so Warkentin. Auch ihr damaliger Chef, ein alteingesessener Apotheker, war loyal. Die Familie unterstützte sie ebenfalls: „Ich musste bei jeder Feier tanzen.“ Im Bekanntenkreis dagegen wurden Vorurteile laut. „Freunde meines Mannes fragten ihn, wie er mir das erlauben könne“, erinnert sie sich. „Heute tanzen manche Frauen dieser Männer bei mir mit.“

Warkentin selbst mag das Wort Bauchtanz nicht. „Es hat einen negativen Touch. Wir sagen orientalischer Tanz.“ Seinen Ursprung habe der Stil in Ägypten. Früher sahen Sultane die Auftritte der Tänzerinnen auch als erotische Show. Dies geistere noch in vielen Köpfen herum. „Wir kämpfen dagegen an, dass der Tanz negativ angesehen wird.“ Er sei eine Tanzart und harte Arbeit. „Es sieht einfach aus, ist aber schwierig.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

111 Niederlassungen

Pharmagroßhandel in Deutschland»

Alliance/Gehe-Deal

Noweda: Unruhige Zeiten für viele Apotheken»

Digitalisierung

Noventi rechnet erstes eRezept ab»
Politik

GKV-Beiträge

GroKo entlastet Betriebsrentner»

Neue SPD-Spitze bei Merkel

Spahn warnt vor Selbstbeschäftigung»

Initiative im Bundesrat

Lieferengpässe: Bätzing-Lichtenthäler plant Vorstoß»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Neues in der Akut- und Zusatztherapie

DesiJect-Fertigspritze und Zonisol-Suspension»

Schmerztherapie

Neue Leitlinie für Langzeitanwendung von Opioiden»

Empfehlung bleibt bei Ü18

Phytohersteller scheitern mit Tormentill-Vorstoß»
Panorama

Studie der DAK

Jedes 4. Schulkind mit psychischen Problemen»

Apothekenteams berichten

So oft können sich Patienten die Zuzahlung nicht leisten»

Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche

Geldstrafe für Gießener Ärztin»
Apothekenpraxis

Großhandel

Alliance/Gehe: 42 Niederlassungen auf dem Prüfstand»

Apothekennachfolge

„Kleine Buden sind unverkäuflich“»

Drittes Quartal 2019

Notdienstpauschale beträgt 280,09 Euro»
PTA Live

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»