Gastkommentar

Zyto-Pfusch: Warnschuss aus Bottrop Dr. Franz Stadler, 05.07.2017 14:11 Uhr

Berlin - Der Fall des Bottroper Pfusch-Apothekers hat die Branche aufgeschreckt. Es ist ein Einzelfall. Will man sich der Wirklichkeit der Arzneimittelversorgung nähern, darf man nicht reflexartig wegsehen, sondern muss den Finger in die Wunde legen, dorthin, wo es beginnt, weh zu tun, findet Apotheker Dr. Franz Stadler, Inhaber der Sempt-Apotheke im bayerischen Erding.

Gott sei Dank sind Fälle wie der des Bottroper „Todesapothekers“, kürzlich eine Schlagzeile der Bild-Zeitung, die Ausnahme. Diese „ApothekerInnen“ sind, sollten die Vorwürfe zutreffen, ohne Wenn und Aber zu verurteilen. Es reicht aber auch nicht, sich schützend vor den Rest einer Branche zu stellen, deren Akteure inzwischen fast ausschließlich von finanziellen Aspekten gesteuert werden und die Arzneimittelsicherheit hintenanstellen.

Dieser Vorwurf richtet sich nicht nur gegen die nebenberuflichen ApothekerInnen, die ihren nichtapprobierten Angestellten unbeaufsichtigt ihre Apotheken überlassen, nicht nur gegen die ApothekerInnen, die sich klammheimlich freuen, wenn sie wieder einmal ein rechtliches Schlupfloch bei der Abrechnung gefunden haben oder es ihnen gelingt, Klinikware in den ambulanten Bereich zu schleusen.

Er richtet sich nicht nur gegen alle diese ApothekerInnen, die sich als Strohmänner/Strohfrauen für die zweifelhaften Geschäfte geldgieriger Großunternehmer hergeben, denen Arzneimittel eine beliebige und austauschbare Ware sind – nein, er richtet sich auch gegen die Krankenkassen und die Sozialgerichte, die ständig eine Diskussion um die richtige Gewichtung zwischen Wirtschaftlichkeitsgebot und Arzneimittelsicherheit führen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

AG Pro Biosimilars

„Humira ist der Durchbruch für die Biosimilars“»

Vorbestellungschat

Vorbestellungen: Wave bringt Whatsapp-Alternative»

Apothekenkosmetik

Adventskalender im Check: Avène, Eubos, Babor»
Politik

Internes Schreiben

Verzicht auf RxVV: Spahn erklärt sich der Koalition»

Sammelverordnung

Schmidt: Apothekenreform muss rasch kommen»

Modellprojekte

Kassenchef: „Lasst Apotheker gegen Grippe impfen“»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

LABOR-Download

Übersicht der Ranitidin-Rückrufe»

Typ-1-Diabetes

G-BA: Zusatznutzen von Dapagliflozin anerkannt»

Infektionskrankheiten

Ebola: Bedingte Genehmigung für Impfstoff empfohlen»
Panorama

Lieferausfälle

Frontal 21: Engpass in der Apotheke»

Für Mann mit Down-Syndrom

Krankenkasse muss GPS-Notfalluhr zahlen»

Arzt steckte Patienten an

Ermittlungen im Hepatitisskandal noch nicht abgeschlossen»
Apothekenpraxis

Apothekenmagazine

Umschau vs. My Life: Jetzt wird’s schmutzig»

Cornichon oder Salatgurke

Pannenhilfe: Kondomberatung statt Pille danach»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»
PTA Live

Apothekenkonzerte

Kollegen mit Konzert „geflasht“»

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »