Bluetooth-Inhalationstherapie

FDA-Zulassung für AirDuo Digihaler APOTHEKE ADHOC, 19.07.2019 08:00 Uhr

Berlin - Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat Teva die Zulassung für den AirDuo Digihaler (Fluticasonpropionat/ Salmeterol) erteilt. Dabei handelt es sich um die erste digitale Asthma-Inhalationstherapie mit integrierten Sensoren. Der AirDuo Digihaler wird voraussichtlich ab 2020 für Patienten verfügbar sein.

Das innovative System ist zur Behandlung von Asthma bei Patienten ab zwölf Jahren indiziert. Er wurde in drei Stärken zugelassen: 55/14 µg, 113/14 µg und 232/14 µg. Alle Dosierungen werden zweimal täglich als Inhalation verabreicht. Der Inhalator ist nicht zur Linderung von plötzlicher Atemnot geeignet und ersetzt keinen Notfallinhalator. Es handelt sich beim AirDuo Digihaler um einen atembetätigten Mehrfachdosis-Trockenpulverinhalator. Er kombiniert das inhalative Kortikosteroid Fluticasonpropionat mit Salmeterol, einem lang wirksamen Beta-2-Sympathomimetika (LABA). Das Kortison verringert die Entstehung von Entzündungen in der Lunge, der LABA entspannt die Muskeln der Atemwege und weitet sie.

Der digitale Inhalator enthält eingebaute Sensoren, die erkennen, wann er verwendet wird. Zudem misst er bei der Anwendung die inspiratorischen Flussraten. Diese Daten werden dann mithilfe von Bluetooth an eine mobile Begleit-App gesendet, sodass Patienten ihre Daten über einen längeren Zeitraum hinweg überprüfen und auf Wunsch an ihre Gesundheitsdienstleister weitergeben können. Patienten können außerdem Erinnerungen auf ihrem Smartphone planen, um den Inhalator wie vorgeschrieben anzuwenden.

Die häufigsten Nebenwirkungen des Inhalators sind Pilzinfektion in Mund oder Rachen, Infektionen der Nase und des Rachens (Nasopharyngitis), geschwächtes Immunsystem und erhöhte Infektionsgefahr, Atemprobleme, allergische Reaktionen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, und Husten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Naturkosmetik

Nach Sommer: Weleda sucht neuen Chef»

Mammamia und Mama Aua

Neue Bio-Kosmetik für das Mutter-Kind-Regal»

Grünen-Fraktionschef

Hofreiter auf Monsanto-Listen»
Politik

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»

Adexa zum PTA-Gesetz

„Bürokratisch und völlig realitätsfremd“»

Biosimilars und Hämophilie

BMG korrigiert Fehler im GSAV»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Lieferengpässe

Jodthyrox fehlt noch bis März»

Aktinische Keratose

Bepanthen unterstützt Laserverfahren»

Novartis

Neue Studienresultate zu Diabetes-Therapie»
Panorama

Bundeszentrale

Pille und Kondom meistgenutzte Verhütungsmittel»

Digitale Beratungsgespräche

Apotheker sollen „agieren statt reagieren“»

Down-Syndrom

Wie funktioniert der Trisomie-Bluttest?»
Apothekenpraxis

WIRKSTOFF.A

Let's talk about Homöopathie»

Länderkammer

Bundesrat: Mehrheit für Rx-Versandverbot»

Retouren

Sanacorp verlangt Kühlprotokolle»
PTA Live

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»