Apotheke der Zukunft

Dienstleistungen: „Es wäre schlimm, wenn der Nutzen gering ist“ Patrick Hollstein, 14.10.2019 09:56 Uhr

Berlin - Die Zukunft der Apotheke liegt in neuen Dienstleistungen – aber wie sollen die aussehen und was kann abgerechnet werden? Vieles ist noch ungewiss, die Erwartungen sind vielfältig. Beim APOTHEKE ADHOC Talk im Rahmen der Medizinmesse Xpomet wagten Dr. Kerstin Kemmritz (Apothekerkammer Berlin), Tim Steimle (TK), Anike Oleski (Medios-Apotheken Berlin) und Dr. med Manuel Puntschuh (Medgate) einen Blick in die Zukunft.

Die Apotheke muss sich weiterentwickeln, das hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) den Pharmazeuten ins Stammbuch geschrieben. Jetzt heißt es raus aus dem Trott. Aber wie? Das sogenannte „Perspektivpapier 2030“ der ABDA gibt dazu nicht allzu viel her, selbst führende Standesvertreter räumen ein, dass in den vergangenen Jahren wertvolle Zeit vergeudet wurde. „Man hätte schneller unterwegs sein können“, sagt Kemmritz. „Was nicht passiert ist, müssen wir jetzt eben aufholen.“

Die neu gewählte Kammerpräsidentin ist optimistisch, dass ihr und ihren Kollegen noch Zeit bleibt, sich einzubringen. Die Digitalisierung braucht aus ihrer Sicht unbedingt auch analoge Kompetenz – und Apotheker seien die perfekten Gesundheitsmanager, um beide Welten zusammenführen. „Das Vertrauen unserer Kunden ist das Pfund, mit dem wir wuchern müssen. Wenn es uns gelingt, unsere Stärken auszuspielen, kann sich der Versandhandel warm anziehen. Wir haben eine gute Zukunft mit jeder Menge wichtiger Aufgaben.“

Kemmritz ist voller Kampfeslust: „Apotheker sind keine knuffigen Bärchen, die man belächeln kann. Wir sind empathisch, immer erreichbar, wir sind Allrounder und gute Netzwerker. Wir verstehen nicht nur Pharmazie, sondern beherrschen auch digitale Tools, und sind übrigens nicht nur leidens-, sondern auch anpassungsfähig. Wenn wir mutig genug sind, schaffen wir auch die Herausforderungen der Zukunft.“

Was die Apotheker jetzt liefern müssten, sei ein überzeugendes Konzept; dies zu entwickeln, sei auch Aufgabe der Standesvertretung. „Wir müssen die im Gesetz vorgesehenen pharmazeutischen Dienstleistungen definieren, denn in Zukunft können wir nicht nur vom Packungshonorar leben. Wir müssen weitere Standbeine aufbauen, die da anfangen, wo die Arzneimittelabgabe aufhört.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Mobiles Couponing

Kein „Eckes-Edelkirsch-Effekt“ für Apotheken»

Drogerieketten

Neues von Tetesept: Depot-, Kompakt- und Minitablette»

Diätmittelhersteller

Verfahren gegen Almased-Chef eingestellt»
Politik

GKV-Spitzenverband

eRezept: BMG schon einmal gescheitert»

Digitalisierung

Psychotherapeuten warnen vor App-Flut»

Westfalen-Lippe

eMedikationsplan: Test startet im Januar  »
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

SSRi/SNRI

Antidepressiva: Neue Warnhinweise»

Arzneimittelfälschungen

Xarelto: Weitere gefälschte Chargen bestätigt»

Sinkende Verordnungszahlen

Antibiotikaverbrauch: Info-Kampagnen zeigen Wirkung»
Panorama

ZDF dreht Thriller in Apotheke

Wenn die Offizin zur Filmkulisse wird»

Prozess wird fortgesetzt

Rezeptfälscher gegen Auflage aus U-Haft entlassen»

Tierseuchen

Schweinepest: Weitere 18 Fälle nahe der deutschen Grenze»
Apothekenpraxis

OTC-Verkauf über Plattform

OLG: Amazon wertet Gesundheitsdaten aus»

Pillpack

Nächster Schritt: „Amazon Pharmacy“»

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»