Darmkuren

Intestinale Entspannung Benedikt Richter, 26.04.2019 14:49 Uhr

Berlin - Alles, was wir essen und trinken, passiert unseren Darm. Um uns optimal vor Erkrankungen zu schützen und das Maximum an Nährstoffen aufzunehmen, muss er gut funktionieren. Oft nachgefragt: Kuren zur Gesunderhaltung des Darms.

Unsere Organe verfügen über ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem: Schleimhäute. Wir finden sie beispielsweise in der Nase, dem Mund, den Atemwegen und im Genitalbereich. Auch unser Darm ist mit einer Schutzbarriere ausgekleidet. Schleimhäute schützen durch komplexe chemische und immunologische Mechanismen die Organe und damit den Körper vor schädlichen Einflüssen und Erregern.

Die Darmschleimhaut muss dabei gleich zwei Aufgaben erfüllen: Sie muss durchlässig sein für Nährstoffe und zeitgleich undurchlässig für Schadstoffe. Durch Umwelteinflüsse, Reizdarmsyndrom, entzündliche Darmerkrankungen, Chemotherapie oder eine Antibiotika-Gabe kann sie entzündet und dadurch in ihrer Funktionsweise stark beeinträchtigt sein. Patienten fragen dann in der Apotheke nach Darmkuren.

Eine Kur erfordert immer mehrere Schritte und auch Zeit. Das sollte dem Patienten schon zu Beginn gesagt werden. Grundlage jeder Darmkur ist die umfassende Reinigung des Darms. Bewährt haben sich dabei Flohsamenschalen. Durch ihre pflanzlichen Quellstoffe unterstützen sie die normale Darmfunktion, regen die Peristaltik an, kleiden die Darmschleimhaut aus und befeuchten sie. Eine zeitverzögerte Einnahme von anderen Medikamenten ist nötig – wegen eventueller Resorptionsverminderung. Um ein Verkleben im Darm zu verhindern, muss zur Einnahme und auch tagsüber immer ausreichend getrunken werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Lohnhersteller

Neuer alter Aenova-Chef»

Bühler-Petition

Noweda kontert ABDA-Präsident Schmidt»

Verdacht der Untreue

Staatsanwaltschaft: Durchsuchungen bei Öko-Test»
Politik

Positionspapier

FDP: Boni-Deckel bei 10 Euro»

SPD-Parteivorsitz

Lauterbach: SPD muss Große Koalition beenden»

Jede zweite Retax unbegründet

LAV holt 776.300 Euro von Kassen zurück»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Lieferengpässe

Daunoblastin fehlt bis November»

Monoklonale Antikörper

Ontruzant kommt stärker»

Rote-Hand-Brief

Augenschäden unter Elmiron»
Panorama

Beratung

Richtig handeln bei Heimwerker-Verletzungen»

Versicherungen

Wasserschaden: Apotheker in der Zeitfalle»

Sanierungsbedarf

Simons schließt nach 13 Wasserschäden»
Apothekenpraxis

Packungsdesign

Mehr weiß, weniger blau»

Digitaler Arztbesuch

Werbung für Fernbehandlung unzulässig»

Zu viel beraten

Apothekenkritik: taz genervt von „Thekenfürsten“»
PTA Live

Augenerkrankungen

Fresh-up: Glaukom»

LABOR-Download

Kundenflyer: Medikamente im Sommer»

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»