Expopharm

Zentgraf: Mehr Mut zur Digitalisierung APOTHEKE ADHOC, 10.10.2018 10:51 Uhr

München - Der Vorsitzende des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie (BPI), Dr. Martin Zentgraf, hat die Apotheker bei der Eröffnung der Expopharm aufgerufen, die Digitalisierung mit mehr Mut und Zuversicht anzunehmen. „Echte menschliche Interaktion ist nichts, was Maschinen je ersetzen können. Umso mehr braucht es Apotheker“, sagte Zentgraf.

Bei der Frage der zukünftigen Gesundheitsversorgung beschäftigten sich die meisten zu viel mit Risiken und Nebenwirkungen statt die Chancen zu begreifen. „Wir denken oft als erstes an Datenmissbrauch, Jobvernichtung und daran, dass bald die Maschinen den Menschen überflüssig machen könnten. Manch einer befürchtet sogar, dass der Beruf des Apothekers und seine Offizin bald obsolet sein könnten“, sagte Zentgraf. Das Gegenteil sei der Fall.

Apotheker blieben unverzichtbar für die Beratung und Versorgung der Patienten mit Arzneimitteln, Medizinprodukten und Hilfsmitteln einerseits. Andererseits aber auch als Ansprech- und Kooperationspartner für die Hersteller. Durch die direkte Beratung durch einen fachkundigen Apotheker vertrauten die Menschen darauf, dass sie richtig und gut versorgt würden: „Bei Ihnen sind unsere sensiblen Produkte in verantwortungsvollen Händen. Sie sind ein wichtiger Arzneimittelexperte, Ratgeber und manchmal auch Mahner in einem.“

Apotheken seien in der Regel direkt um die nächste Ecke zu finden. Zentgraf: „Kein digitaler Algorithmus wird diese Kundennähe ersetzen können. Eine sichere und flächendeckende Arzneimittelversorgung braucht die inhabergeführte und
 – ja sagen wir es doch – menschliche Apotheke.“ Ändern werde sich aber das Umfeld und die Instrumente, die dem Apotheker bei der Arbeit helfen. Online-Beratung, elektronische Rezepte und pharmazeutische Apps wie etwa Vorbestell-Apps, seien nur der Anfang. „Wir sind mittendrin in einem spannenden Prozess. Und unser Austausch darüber ist eine Chance“, so der BPI-Vorsitzende.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»

Pharmakonzerne

Neuer OTC-Deutschlandchef bei Sanofi»
Politik

Kammerversammlung Hamburg

Wie macht man eigentlich einen Umsturz?»

Gematik-Personalie

Transparency International kritisiert Spahns Lobbypolitik»

Kabinett

Lambrecht (SPD) soll Justizministerin werden»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»

Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta»
Panorama

USA

Raubüberfall: Gauner simulieren Herzinfarkt»

Novum

Telemedizin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie»

WHO

Neue Kategorien für Antibiotika»
Apothekenpraxis

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»

Einkaufstourismus Schweiz/Deutschland

Apotheker: Baustelle bremst Grenzeinkäufer»

Hof-Apotheke Jever

Apothekerin rettet ihre PJ-Apotheke»
PTA Live

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»

Jobwechsel

Reifen statt HV: Von der PTA zur Meister-Vulkaniseurin»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»