OTC-Verkäufe

Die Zugpferde der Versandapotheken APOTHEKE ADHOC, 08.10.2018 07:58 Uhr

Berlin - Warum kaufen Kunden bei Versandapotheken? Aus Bequemlichkeit? Wegen der Anonymität? Wegen des günstigeren Preises? Die Unternehmensberatung Sempora hat sich die Daten von Insight Health genauer angesehen und die Zugpferde unter den OTC-Kategorien ausgemacht.

Sempora hat mehr als zehn Millionen OTC-Warenkörbe aus dem Zeitraum Januar bis Juli 2018 mit mehr als 30 Millionen Bonpositionen und 40 Millionen Packungen analysiert, um das Kaufverhalten bei Versandapotheken zu entschlüsseln. Fazit: Verbraucher geben im Durchschnitt 43,69 Euro pro Kauf in Internetapotheken aus. Dabei liegen rein statistisch 2,8 unterschiedliche Produkte im Warenkorb und etwa 3,8 Packungen.

Dabei gibt es je nach Kategorie deutliche Unterschiede: So liegt die Durchschnittsbestellung bei 60,76 Euro und damit 39 Prozent höher, sobald sich Grippeprodukte wie Grippostad, Wick Medinait oder Aspirin Complex im Warenkorb befinden. Gleichzeitig bestellten die Käufer 5,8 unterschiedliche Produkte, insgesamt 7,5 Packungen. Laut Sempora werden also unterschiedliche Erkältungsprodukte gleichzeitig bestellt, um die verschiedenen Symptome zu bekämpfen. „Dieses aus der stationären Apotheke bekannte Kaufverhalten überträgt sich offensichtlich auch auf Internetbestellungen – trotz der im Zweifel längeren Wartezeit auf die Lieferung des Versandhandels.“

Bei hochpreisigen Produkten wie Probiotika liegt der Warenkorb bei 77,82 Euro; allerdings werden hier nur 3 Produkte beziehungsweise 4,2 Packungen bestellt. Ähnlich sieht es bei Ginkgo-Produkten aus; hier liegt der Warenkorb bei 100,36 Euro bei 3,5 Produkten beziehungsweise 4,5 Packungen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»

Sorge vor ungeordnetem Brexit

Merck stockt Arzneilager auf»

Versandapotheken

Aponeo: Saison- und Bündelangebot»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»

OTC-Switch

Desloratadin: Hexal gewinnt gegen BMG»
Panorama

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»

WHO

Behandlungsfehler: Jede Minute sterben fünf Menschen»

Bargeld und Medikamente gestohlen

Brachiale Methoden bei Apothekeneinbrüchen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»