Esberitox-Werbung

Schaper & Brümmer erklärt Sanicare-Spots Carolin Bauer, 31.10.2012 09:52 Uhr

Berlin - Der Hersteller Schaper & Brümmer wirbt seit dieser Woche im Fernsehen für sein Erkältungspräparat Esberitox. Da die Spots zusammen mit der Werbung für die insolvente Versandapotheke Sanicare laufen, hatten Apotheker protestiert: Seit Tagen erhält die Firma mit Sitz in Salzgitter-Ringelheim wütende Kommentare. Einige Apotheken sollen gedroht haben, die Produkte aus der Sichtwahl zu nehmen. Schaper & Brümmer will die Wogen glätten und erklärt, dass es sich bei der Aktion um eine sehr kleine und bereits seit längerem geplante Kooperation handele.

Sanicare hatte seit Montag auf sechs Sendern wieder mit TV-Werbung begonnen. Seit Jahren macht die Versandapotheke aus Bad Laer über diesen Kanal auf sich aufmerksam und verweist im Anschluss auf verschiedene Medikamente. Die Hersteller steuern dazu Werbekostenzuschüsse bei. Da der vorläufige Insolvenzverwalter noch auf eine Rettung des Unternehmens hoffen kann, gehört dies auch jetzt zur Sanierungsstrategie.

Auch Schaper & Brümmer nutzt die Werbung, um auf die Marke Esberitox aufmerksam zu machen. Allerdings liegt der gesamte Werbekostenetat der Firma im siebenstelligen Bereich. Für die insgesamt 40 Esberitox-Spots habe man Sanicare 6000 Euro gezahlt, stellt das Unternehmen klar. Diese Vereinbarung sei zudem schon vor etwa einem Jahr getroffen worden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Naturkosmetik

Nach Sommer: Weleda sucht neuen Chef»

Mammamia und Mama Aua

Neue Bio-Kosmetik für das Mutter-Kind-Regal»

Grünen-Fraktionschef

Hofreiter auf Monsanto-Listen»
Politik

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»

Adexa zum PTA-Gesetz

„Bürokratisch und völlig realitätsfremd“»

Biosimilars und Hämophilie

BMG korrigiert Fehler im GSAV»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Lieferengpässe

Jodthyrox fehlt noch bis März»

Aktinische Keratose

Bepanthen unterstützt Laserverfahren»

Novartis

Neue Studienresultate zu Diabetes-Therapie»
Panorama

Bundeszentrale

Pille und Kondom meistgenutzte Verhütungsmittel»

Digitale Beratungsgespräche

Apotheker sollen „agieren statt reagieren“»

Down-Syndrom

Wie funktioniert der Trisomie-Bluttest?»
Apothekenpraxis

WIRKSTOFF.A

Let's talk about Homöopathie»

Länderkammer

Bundesrat: Mehrheit für Rx-Versandverbot»

Retouren

Sanacorp verlangt Kühlprotokolle»
PTA Live

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»