Verlust der Erstattungsfähigkeit

Thymiverlan ist nur noch traditionelles Arzneimittel APOTHEKE ADHOC, 15.02.2019 12:17 Uhr

Berlin - Abverkaufsfrist beendet. Thymiverlan Lösung (Verla-Pharm) als erstattungsfähiges OTC-Präparat ist ab heute nicht mehr verkehrsfähig. Restbestände dürfen nicht mehr abverkauft werden. Die Zulassung ist abgelaufen. Das Hustenmittel ist jedoch weiterhin unter neuer PZN und anderem Namenszusatz als traditionelles Arzneimittel auf dem Markt.

Thymiverlan wurde 1994 erstmals zugelassen. Der Thymiankraut-Fluidextrakt war bislang für Kinder bis zum 12. Lebensjahr erstattungsfähig. Der Hersteller hatte versucht, die Zulassung zu verlängern, doch der Antrag wurde abgewiesen. Folglich wurde das Präparat als traditionelles Arzneimittel eingestuft, denn bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) liegt eine entsprechende Monographie vor, die dies möglich macht. Daraus geht hervor, dass der Wirkstoff seit mehr als 30 Jahren auf dem Markt ist, davon 15 Jahre innerhalb der EU.

Der Zulassungsstatus änderte sich bereits im September und somit die Indikation. Während der erstattungsfähige Vorgänger „bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim zur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis“ angezeigt war, wird der als traditionell eingestufte Nachfolger „gemäß der langjährigen Erfahrung zur Schleimlösung bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit produktivem Husten“ eingesetzt.

An der Zusammensetzung des Hustenmittels ändert sich jedoch nichts. Neu sind Name und PZN. Der Hustensaft ist ab sofort als Thymiverlan Flüssigkeit zum Einnehmen zu 50 und 100 ml gelistet. Der Hersteller mit Sitz in Tutzing hat die neue Packung mit einem lila Tropfen gekennzeichnet. Das übrige Design bleibt gleich.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Stada bekommt Deutschlandchef»

Vermögensplanung

Apobank kümmert sich um Geld und Rendite»

Großhändler

Schinnenburg zu Gast bei Gehe»
Politik

Arzneimittelbewertung

BAH kontert Stiftung Warentest»

Kammerpräsident einstimmig wiedergewählt

Alle für Friedemann Schmidt»

Brandenburg

Karawanskij will Krankenhäuser ausbauen»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Rückruf

Batrafen, Tenuate und Tadalafil müssen zurück»

Lieferengpässe

Oxytocin: Engpass beendet»

Mentale Leistungsfähigkeit

Loges bringt Eisenkraut für Konzentration»
Panorama

Nachwuchsförderung

Pharmaziestudenten erhalten Carl-Friedrich-Mohr-Preis»

Saarland

Assistenzarzt soll Kinder an Uni-Klinik sexuell missbraucht haben»

Medikationsfehler

Häusliche Pflege: Die Angst vor dem Pillengeben»
Apothekenpraxis

Produktplatzierung

Testkunde: Hersteller schicken Microjobber in Apotheken»

Berlin/Brandenburg

Heute Generalstreik bei Pharmagroßhändlern»

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»
PTA Live

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»

Burn-Out in der Filmbranche 

„In der Apotheke gibt es keine Ellbogenmentalität“»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Das könnt ihr auch!»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»