Nach Kurseinbruch

Bayer-Spitze kauft eigene Aktien dpa, 06.12.2018 16:14 Uhr

Leverkusen - Das Top-Management von Bayer versucht nach dem Kurseinbruch der vergangenen Monate das Vertrauen der Anleger mit eigenen Aktienkäufen zu stärken. Konzernchef Werner Baumann, Finanzchef Wolfgang Nickl und der Chef der Pharmasparte Stefan Oelrich haben in den vergangenen Tagen Aktien im Gesamtwert von gut 1,5 Millionen Euro erworben, wie aus Stimmrechtsmitteilungen hervorgeht. Aktienkäufe durch Manager werden am Markt durchaus als Zeichen der Zuversicht gewertet.

Den Angaben zufolge kaufte Baumann am 5. Dezember Papiere für fast eine Million Euro, wie Bayer am Donnerstag mitteilte. Nickl und Oelrich hatten bereits am 3. Dezember Anteilscheine für rund 133.000 Euro beziehungsweise knapp 400.000 Euro gekauft. Inwieweit die Käufe zur Erfüllung vertraglicher Regelungen dienen, wollte ein Unternehmenssprecher auf Nachfrage nicht kommentieren.

Bayer hatte erst zur Wochenmitte auf einem Kapitalmarkttag in London seine mittelfristigen Ziele vorgestellt. Die Aktien legten daraufhin zu. So will der Konzern den Umsatz vor Wechselkursveränderungen bis 2022 auf rund 52 Milliarden Euro steigern. Das um Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll bis 2022 auf rund 16 Milliarden Euro zulegen. Zuvor hatte der Konzern bereits einen massiven Stellenabbau und den Verkauf von Unternehmensteilen bekannt gegeben.

Analyst Richard Vosser von der US-Bank JPMorgan betonte indes, dass Bayer nun einen klaren Weg in Richtung der Ziele beschreiten müsse, um das Vertrauen der Anleger zurückzugewinnen. Im bisherigen Jahresverlauf sind die Papiere mit einem Minus von rund 38 Prozent einer der größten Verlierer im Dax. Der Grund sind Aktionärsängste wegen tausender Klagen in den USA, die sich um mutmaßliche Krebsrisiken durch den Unkrautvernichter Glyphosat drehen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Digitalkonferenz

Freude über VISION.A Awards: Das sind die Gewinner»

VISION.A 2019

Start-up Audition: Virtuelle Realität gegen Parkinson»

VISION.A 2019

Schmidhubers Geschenk an die Menschheit»
Politik

Apothekenreform

DAV: Wasserdicht nachbessern»

VISION.A 2019

Mayer-Schönberger: „Der Durchschnittspatient ist tot“»

Rabattverträge

BPI: Kassen gefährden Patientenwohl»
Internationales

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»
Pharmazie

Medizinalhanf

Farmako will 50 Tonnen Cannabis importieren»

Risikobewertungsverfahren

EMA prüft 5-FU»

AMK-Meldung

Fenistil: Beipackzettel schlecht lesbar»
Panorama

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»

Schock in Braunschweig

Vermummter Täter überfällt Apotheke mit Pistole»

Tarifeinigung für Helios-Ärzte

Zweimal 2,5 Prozent mehr Geld»
Apothekenpraxis

Ausländische Apotheker

„Die haben ihre Approbation doch nicht im Lotto gewonnen“»

Fachkräftemangel

Arbeitsamt: Auf Apothekersuche im Ausland»

Ersatzkassen

DAK und KKH: Ausschreibung für 123 Lose»
PTA Live

Ausbildung in Tschechien und Bosnien

Hürden bei der PTA-Anerkennung: Bayerisch und Galenik»

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»