Bestell-App

Linda 24/7: 600 Apotheken im Boot Carolin Bauer, 19.06.2018 10:02 Uhr

Berlin - Die „digitalen Filialen“ von Linda kommen. Nach Startschwierigkeiten und Verzögerungen wurden die ersten Mitglieder in der Apotheken-App der Kooperation freigeschaltet. Die im Vertragsabschluss festgelegte Zahl an Teilnehmern wurde laut Linda erreicht.

Mit der App sollen Kunden ihre Medikamente online vorbestellen und dann in der Lieblingsapotheke abholen. Wer will, kann sich die Ware auch nach Hause liefern lassen. Seit Ende April würden die ersten Mitgliedsapotheken freigeschaltet, sagt Marketingleiterin Vanessa Bandke. „Wir haben die Schwelle von 600 Apotheken im Vertragsabschluss erreicht, über 800 haben Interesse bekundet.“ Das sei ein „hervorragendes Ergebnis“.

Bei der Umsetzung arbeitet die Apothekenkooperation mit Payback, Phoenix und ADG zusammen. Der Softwareanbieter habe bereits rund 430 digitale Filialen bereitgestellt. Endverbraucher können die App herunterladen. Über die Anwendung können Kunden teilnehmende Linda-Apotheken in der Nähe suchen, den passenden Standort auswählen und eine Vorbestellung platzieren.

Die für den Herbst geplante Vermarktung starte wie geplant, so Bandke. „Ferien, Feiertage, Krankheitswelle und so weiter haben mitunter die Mitglieder etwas an einer schnellen Umsetzung der Datenübermittlung und Schulung gehindert.“ Mittlerweile sei wieder alles im Fluss. Mitglieder, die bereits über die digitale Filiale verfügen können, hätten Vermarktungsmaterial für die Offizin und das Internet erhalten. Unter der Überschrift „Medikamente rund um die Uhr vorbestellen“ wird für die App geworben. Der Vorgang sei „einfach, schnell und sicher“.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Börsenrückzug

Walgreens: Pessinas Deal nimmt Formen an»

Medizinalhanf

Apotheke eröffnet Cannabis-Webshop»

Apotheker kontert Bahn BKK

Kostenvoranschlag abgelehnt – „Unser Tipp: Arzneimittel über Versandapotheken“»
Politik

Bericht von SZ und NDR

Internes Gematik-Papier: Sicherheitslücken bei vielen Praxen»

Jahrestagung

Pharmazieräte einigen sich auf Plattform-Regeln»

Westfalen-Lippe

Kassenärzte protestieren gegen Apotheker-Impfungen»
Internationales

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»

Neues Logistikzentrum

Phoenix investiert Rekordsumme»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückrufe: Cyclelle und Digimed»

AMK-Meldung

Unverkäufliche Muster in Estreva-Gel»

Muskelrelaxantien

Enzephalopathie unter Baclofen»
Panorama

Apothekenjubiläum mit Spendenaktion

Apothekerin zeigt Herz für kranken Jungen»

Hautkrankheiten

Micreos: 2,5 Millionen für Antibiotika-Alternativen»

Für Afrika

EU lässt erstmals Impfstoff gegen Ebola zu»
Apothekenpraxis

„Medizinischer Notstand“

Niemegk: Bevölkerung demonstriert für Apotheke»

Arzneimittelmissbrauch

Dextromethorphan: AMK warnt Apotheken»

„Apotheker für die Zukunft“

Merkel zeichnet Kiefer aus»
PTA Live

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »

Vertretungsoption für PTA

„Ich habe keine Angst vor ‚Apotheker-Light‘“»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»