Ausbildung

Premiere: NIR-Analysegerät für PTA-Schüler APOTHEKE ADHOC, 06.06.2019 14:55 Uhr

Berlin - Schüler an der Bernd-Blindow-Schule in Schwentinental bei Kiel können ihre Rezeptursubstanzen künftig mit Hilfe der Nahinfrarot-Spektroskopie (NIR-S) prüfen. Die schnelle und einfache Substanzidentifikation führe zu einer deutlichen Erleichterung im Laboralltag, lautet das Fazit der Oberstufe.

Das Gerät wurde zur Vorbereitung auf den Apothekenalltag angeschafft. Die im Apo-Ident integrierte, validierte Substanzdatenbank ermöglicht laut Hersteller die sekundenschnelle Identitätsprüfung. „Die Euphorie unter den Schülern ist groß“, sagt Lehrerin Dr. Birgit Weide. Sie bringt den Schülern das Prüfen bei und unterrichtet Medizinprodukte.

Mit dem Gerät sollen die Schüler auch bewusst auf den theoretischen Hintergrund vorbereitet werden. Der Umgang damit sei an sich einfach, so Weide. Wichtig sei einordnen zu können, wann es verwendet werde. „Man muss sich bewusst machen, das Gerät nicht blind einzusetzen.“

Deshalb werden offene Fragen geklärt, bevor es losgeht: Was macht das Gerät? Woher weiß man, dass es richtig misst? Welche Messeinflüsse sind zu berücksichtigen? Welche Substanzen können bestimmt werden? Was macht man, wenn eine Substanz nicht eindeutig bestimmt werden kann?

Die Firma HiperScan hat der Schule das Gerät zur Verfügung gestellt. Bereits einige Schulstandorte seien ausgestattet worden. Im Apothekenalltag gewinnen alternative Prüfmethoden wie die Nahinfrarotspektroskopie zunehmend an Bedeutung, sagt Marketingleiter Nils Lindner. „Unser Anliegen ist es, angehenden PTA-Assistentinnen und Assistenten bereits in der Lehre die Möglichkeit einzuräumen, Erfahrungen mit alternativen und innovativen Prüfmethoden zu sammeln.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

CGM-Chef fordert Wahlfreiheit

ePA: Compugroup zieht nach»

Sedativa

Moradorm: Ab jetzt nur noch mit chemischem Wirkstoff»

Kosmetikum oder Arzneimittel

Franzbranntwein stoppt Venenbalsam»
Politik

Kassen müssten sich „ihrer Verantwortung stellen“

Notfallversorgung: Ärzte wollen Geld von den Kassen»

Drei Jahre PTA-Ausbildung

May: Schulen können sich anpassen»

PTA-Reform

„SPD und Adexa bedrohen die Apotheke“»
Internationales

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»

Neues Logistikzentrum

Phoenix investiert Rekordsumme»

Streit um Dispensierrecht

„Du kannst gegen eine Hausapotheke nicht konkurrieren“»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Indikationseinschränkung für Ranitidin von Aliud und Stada»

Bluthochdruck

Thiazide besser als ACE-Hemmer?»

Muskelerkrankungen

Roche: Forschungserfolg bei Muskelschwund»
Panorama

München

Prozess gegen falschen Arzt – Frauen zu Stromexperimenten überredet»

Gamma-Hydroxybuttersäure

K.o.-Tropfen immer noch Problem in der Clubszene»

US-Behörde

Vitamin-Öl spielt Rolle bei Toten durch E-Zigaretten»
Apothekenpraxis

„Apotheker für die Zukunft“

Merkel zeichnet Kiefer aus»

Ibu-Engpass

Dolormin-Comeback: Erste Apotheken feiern»

Bestellplattform

Zukunftspakt: Ziemlich beste Freunde»
PTA Live

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »

Vertretungsoption für PTA

„Ich habe keine Angst vor ‚Apotheker-Light‘“»

Pharmazieingenieure

Zwischen Edel-PTA und Light-Apotheker»
Erkältungs-Tipps

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»

Erkältungstipps

Fresh-Up: Fieber»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»