Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit APOTHEKE ADHOC, 15.10.2019 13:29 Uhr

Der Wermuttrank ist ein traditionelles Heilmittel der Klosterheilkunde von Hildegard von Bingen. Als Maikur oder Maitrunk bekannt empfahl die Benediktinerin die Einnahme ab dem Monat Mai, um den Körper bei der Umstellung auf den „Sommerbetrieb“ zu unterstützen. Die entgiftende Wirkung sollte die gesamte Abwehrkraft des Körpers stärken. Die Einnahme von circa 62 ml (historisch: 1/16 Liter) sollte nur jeden dritten Tag stattfinden, um eine Überdosierung zu vermeiden. So werden für die traditionelle Kur von Mai bis Oktober insgesamt vier Liter benötigt.

Die Pflanze enthält verschiedene ätherische Öle, darunter das Nervengift Thujon. Während der Hochphase des Absinth-Konsums im 19. Jahrhundert konnten vermehrt Symptome wie Schwindel, Halluzinationen und Wahnvorstellungen verzeichnet werden. Das ätherische Öl war der Grund für ein zeitweiliges Ausschankverbot. Daraus resultierend wurde der Thujon-Gehalt in der Europäischen Union begrenzt. Heute führt der Verzehr von Absinth lediglich noch zu alkoholtypischen Ausprägungen.

Wermutkraut (Artemisia absinthium) ist eine Pflanze aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Es handelt sich um eine krautige Pflanze mit Wuchshöhen von bis zu 150 Zentimetern. Das Kraut ist gräulich-grün und duftet stark aromatisch. Tiefer sitzende Blätter weisen bis zu 10 Zentimeter lange Blattstiele auf. Die oberen Blätter sind weitaus kürzer. Die Blattoberseite ist dicht behaart. Die Blüten sind gelb und sitzen in kurz gestielten, hängenden Köpfchen. Die Früchte sind eiförmige, etwa einen halben Millimeter lange einsamige Schließfrüchte (Achänen). Wermut wird auch der bittere Beifuß genannt. Allein durch organoleptische Prüfung hätte das Kraut während des Drogenkundeunterrichts von jeder PTA stets eindeutig identifiziert werden können. Wer also seinem Kunden in der Apotheke die Einnahme als Tee empfiehlt, sollte auf den Geschmack hinweisen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»
Politik

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»

AKNS-Digitalkonferenz

Thea Dorn warnt vor Datenwut der Kassen»

Ambulante Pflege

Kurzzeitpflege: GroKo will bessere Vergütung»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»
Panorama

Spanien

Herzstillstand: Frau nach sechs Stunden wiederbelebt»

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»
Apothekenpraxis

ApoRetrO

„Wir sind die Regel-Apotheker!“»

Apotheker suchte Investoren

Stille Gesellschafter gefährden Betriebserlaubnis»

Streit mit dem Fiskus

Apotheker muss Steuern für Praxisumbau nachzahlen»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»