Polizei Leipzig

Polizei fahndet nach Rezeptfälscher APOTHEKE ADHOC, 13.08.2019 14:50 Uhr

Berlin - Vor zwei Jahren lösten gleich mehrere Täter gefälschte Rezepte in zahlreichen Leipziger Apotheken ein. Der Schwindel flog jedoch auf. Die meisten Tatverdächtigen konnte die Polizei Leipzig bereits identifizieren. Mit einem Fahndungsfoto wird nun nach einem Mann gesucht, der in Verdacht steht, ebenfalls an der Rezeptfälscherei beteiligt gewesen zu sein.

Zwischen April und Mai 2017 gaben mehrere Personen im gesamten Leipziger Stadtgebiet gefälschte Rezepte in Apotheken ab. Damit versuchten sie, an Medikamente zur Behandlung von HIV zu kommen. Einige Apotheker bemerkten die Fälschungen und meldeten die Vorfälle der Polizei. Dadurch konnten mehrere Verdächtige identifiziert werden.

In manchen Apotheken jedoch wurden die Medikamente ausgegeben, wodurch den Apotheken selbst, aber auch den auf den Rezepten angegebenen Krankenkassen ein nicht näher bezifferter finanzieller Schaden entstand. Eine Packung des verlangten Medikaments hat einen Marktwert von circa 1500 Euro.

Die Polizei Leipzig veröffentlichte nun ein Fahndungsfoto, mit dem einer der noch nicht belangten Tatverdächtigen identifiziert werden soll. Die Kripo erhofft sich durch die Fahndung Hinweise aus der Bevölkerung. Diese werden in der Leipziger Polizeidirektion in der Dimitroffstraße 1 oder unter der Rufnummer 0341 / 966 46666 entgegengenommen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Alternativmedizin

Weleda: Pharma schlägt Kosmetik»

Versandapotheken kaufen Bewertungen

Kohle für Sterne»

Versandapotheken

Shop-Apotheke: Voltaren im Monatsabo»
Politik

Trennung von GKV und PKV

Studie befeuert Debatte um Einheitskasse»

Verbesserte Notfallversorgung

Kassen loben Spahn»

CDU-Parteivorsitz

 AKK: Gespräche mit „den drei Kandidaten“»
Internationales

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»

750 Millionen Dollar Strafe verhängt

„Baby Powder“-Klagen: Weitere hohe Strafe gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Bestand der Notfalldepots abgelaufen

Diphterie-Antitoxin nicht mehr verfügbar»

Erst kauen, dann behandeln

Bitter-Kaugummi als Diagnostikum»

Neues Chemotherapeutikum

Roche: Polivy bei B-Zell-Lymphom»
Panorama

Infektionskrankheiten

Coronavirus: Erster Mensch stirbt in Europa»

TV-Tipp

Doku: „Gedopte Gesellschaft – Streitfall Ritalin und Co.“»

TV-Tipp

Arte: Homöopathie – Sanfte Medizin oder Hokus Pokus?»
Apothekenpraxis

Nach dem Ruhestand ist noch nicht Schluss

„Ich habe mal überlegt, mit 70 aufzuhören“»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Maßnahmen-Abo gegen Lieferengpässe»

Randnotiz

Desloratadin-Switch: Das „spart“ die Apotheke»
PTA Live

Kationisch, instabil und schlecht kombinierbar

Rezepturtipp: Oxytetracyclin»

Ab in die Selbstständigkeit

PTA, Kosmetikerin und zweifache Mutter»

Personalsuche mit Royals

Stellenanzeige: Apotheke wirbt mit Harry & Meghan»
Erkältungs-Tipps

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»

Schwieriger als gedacht

Richtig Naseputzen und Niesen»

Erkältungen vorbeugen

Keimquellen: Tastatur, Türklinke & Co.»
Magen-Darm & Co.

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»

Infektionen durch Nahrungsmittel

Pilzvergiftung: Von harmlos bis tödlich»
Kinderwunsch & Stillzeit

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»