Kieferorthopädie

Rechnungshof: Nutzen von Zahnspangen fraglich APOTHEKE ADHOC, 24.04.2018 18:06 Uhr

Berlin - Es gibt sie doch, die Ausgaben für Heilbehandlungen ohne Nutzenbewertung. Entdeckt haben sie die Prüfer des Bundesrechnungshofes (BRH), was sie im heute veröffentlichten Ergänzungsband zum Jahresbericht 2017 ausführen. Danach gibt es keine Nutzenbewertung für kieferorthopädische Behandlungen.

Entsprechend seien die Kosten von jährlich einer Milliarde Euro, die die Krankenkassen dafür ausgeben, nicht gerechtfertigt. In Deutschland tragen von Kindern und Jugendlichen mehr als jeder Zweite eine Zahnspange, meist für die Dauer von zwei bis vier Jahren.

„In anderen Leistungsbereichen der Gesetzlichen Krankenversicherung muss der Nutzen einer Therapie wissenschaftlich bestätigt sein. Das sollte auch bei kieferorthopädischen Behandlungen der Fall sein”, mahnt BRH-Präsident Kay Scheller und attestiert dem Bundesgesundheitsministerium (BMG) und den Krankenkassen, dass sie ohne Versorgungsforschung derzeit ein Erkenntnisproblem hätten.

Der BRH kritisiert in dem Bericht außerdem, dass das Gesundheitsministerium frühere Hinweise in diese Richtung nicht aufgegriffen habe. Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen und das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hätten schon vor Jahren die fehlende Transparenz in diesem Aufgabenfeld bemängelt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Hexal-CEO: Abschied nach drei Jahren»

OnlineDoctor

Tele-Dermatologen suchen eRezept-Apotheken»

Trotz US-Börsengang

Krebs-Pionier BioNTech bleibt in Deutschland»
Politik

Einfach andere Apotheke fragen

TK-Manager: eRezept beendet Lieferengpässe»

Digitalisierung

Gesundheitsapps auf Rezept: Das sind die Regeln»

Bundesverwaltungsgericht

Defekturen: BfArM schützt Apotheke nicht»
Internationales

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»
Pharmazie

Prophylaktische Einnahme

Metformin kann Diabetes-Risiko reduzieren»

Rückruf

Midrospa und Micypra gehen»

AMK-Meldung

Medikationsfehler bei Säuglings-Otriven»
Panorama

Bereits 6 Tote

Neues Virus in China: Fälle in  Europa werden wahrscheinlicher»

291 Infektionen

6 Tote durch Lungenkrankheit in China»

Passau

Einbrecher: Erst Apotheke, dann Arztpraxis»
Apothekenpraxis

Rx-Versandverbot

Bühler: Ich habe die Gutachten jetzt – elfmal»

Betrugsversuch

49 Euro: Abzocke mit Transparenzregister»

Der Sinn der „Null-Euro-Belege“

Bonpflicht: Protestaktion im Apothekenschaufenster»
PTA Live

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»