Kommentar

Kasse kondoliert mit Retax Alexander Müller, 23.07.2019 08:53 Uhr

Berlin - Ja, es gilt die Leistungspflicht. Ja, es gibt Verträge. Ja, es geht immer um die Solidargemeinschaft. Aber wenn die Kasse eine Retaxation ausspricht, weil der bei ihr Versicherte einen Tag zu früh verstorben ist, dann sind die Grenzen des guten Geschmacks übertreten, kommentiert Alexander Müller.

Das Ganze ist kein Einzelfall, sondern gelebte Retaxationspraxis, in diesem Fall aber besonders anschaulich. Die Dauerverordnung über Inkontinenzprodukte hatte der behandelnde Arzt im Sommer vergangenen Jahres ausgestellt. Am 1. Februar wurde das Rezept über die Windelhosen zuletzt beliefert.

Jetzt erhielt die Apotheke eine Retaxation der Techniker Krankenkasse (TK) über 18,45 Euro. Begründung: „Der abgerechnete Leistungszeitraum entspricht nicht der gültigen Vertragsvereinbarung. Der letzte Versorgungsmonat wird nur vergütet, wenn die Versorgung nach dem 15. des betroffenen Monats endet.“ Die Versorgung war in diesem Monat aber bereits am 14. geendet, an diesem Tag war der Versicherte nämlich verstorben.

Die TK hat auf Nachfrage auf den Rahmenvertrag verwiesen, den sie direkt mit der Apotheke geschlossen habe. Darin sei geregelt, dass die Apotheke den vollen Monatssatz nur dann bekommt, wenn die Mitgliedschaft nach dem 15. endet, ausgenommen lediglich der Startmonat. „Mit dem Tod des Versicherten am 14. des Monats ist somit auch seine Mitgliedschaft erloschen. Vertragskonform trägt die Apotheke somit die Kosten. Dazu sei gesagt, dass das Sozialrecht grundsätzlich nur eine Leistungspflicht für die Zeit einer Mitgliedschaft vorsieht“, schreibt die TK.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Mobiles Couponing

Kein „Eckes-Edelkirsch-Effekt“ für Apotheken»

Drogerieketten

Neues von Tetesept: Depot-, Kompakt- und Minitablette»

Diätmittelhersteller

Verfahren gegen Almased-Chef eingestellt»
Politik

GKV-Spitzenverband

eRezept: BMG schon einmal gescheitert»

Digitalisierung

Psychotherapeuten warnen vor App-Flut»

Westfalen-Lippe

eMedikationsplan: Test startet im Januar  »
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

SSRi/SNRI

Antidepressiva: Neue Warnhinweise»

Arzneimittelfälschungen

Xarelto: Weitere gefälschte Chargen bestätigt»

Sinkende Verordnungszahlen

Antibiotikaverbrauch: Info-Kampagnen zeigen Wirkung»
Panorama

ZDF dreht Thriller in Apotheke

Wenn die Offizin zur Filmkulisse wird»

Prozess wird fortgesetzt

Rezeptfälscher gegen Auflage aus U-Haft entlassen»

Tierseuchen

Schweinepest: Weitere 18 Fälle nahe der deutschen Grenze»
Apothekenpraxis

OTC-Verkauf über Plattform

OLG: Amazon wertet Gesundheitsdaten aus»

Pillpack

Nächster Schritt: „Amazon Pharmacy“»

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»