Randnotiz

Todesgefahr: WM-Spiele nicht alleine gucken! Silvia Meixner, 16.06.2018 08:14 Uhr

Berlin - Es geht lo-o-o-s! Gerade erreicht uns eine Botschaft der Notärzte: Wir sollen WM-Spiele nicht alleine gucken. Da ich niemals auf die Idee käme, Fußball alleine zu schauen, schütze ich mich damit en passant vor Herzinfarkt und Herzstillstand. Man muss auch mal Glück haben.

Aber was machen die, die alleine auf dem Sofa sitzen? Die müssen aufpassen und dürfen, um es mit Lothar Matthäus zu sagen, auf keinen Fall den Sand in den Kopf stecken. Eine medizinische Studie belegt laut Professor Dr. Jahn-Thorsten Gräsner, Experte für Notfallmedizin bei der „Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin“, dass es bei Deutschland-Spielen zu besonders vielen Herzinfarkten und Herzstillständen kommt.

Ist der Mann eine Spaßbremse? Ich habe sofort seine Fotos gegoogelt, er sieht richtig nett aus. Er rät für den Notfall: Kreislauf prüfen, Notruf 112 wählen und dann Erste Hilfe leisten. Das Motto hierbei ist: „Prüfen, rufen, drücken.“ Mit Drücken ist gemeint, bis zum Eintreffen der Notärzte 100 Mal pro Minute das Brustbein des Patienten fünf Zentimeter tief einzudrücken.

Man kann das jetzt verdrängen. Oder sich zur Sicherheit als Laie oder Mensch, der den letzten Erste Hilfe-Kurs vor einigen Jahren absolviert hat, noch einmal ein Online-Tutorial ansehen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»

Chemieunfall

Ammoniak tritt in Medizintechnikfirma aus»
Politik

Ambulante Pflege

Kurzzeitpflege: GroKo will bessere Vergütung»

Koalitionsvertrag

GroKo: Spahn will nicht nachverhandeln»

Arzneimittelausgaben

Rabattverträge bringen Rekordergebnis»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»
Panorama

Spanien

Herzstillstand: Frau nach sechs Stunden wiederbelebt»

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»
Apothekenpraxis

Apotheker suchte Investoren

Stille Gesellschafter gefährden Betriebserlaubnis»

Streit mit dem Fiskus

Apotheker muss Steuern für Praxisumbau nachzahlen»

Positionspapier gegen Lieferengpässe

Bestandsabfrage für Apothekenkunden»
PTA Live

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»

PTA-Preis

Avie prämiert „die stillen Helden in der Apotheke“»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»