Vier Kilometer von Tschechien entfernt

„Man kann hier nur noch den Schlüssel herumdrehen“ Silvia Meixner, 12.12.2018 14:48 Uhr

Berlin - Furth im Wald liegt in der Oberpfalz, bis nach Tschechien sind es nur vier Kilometer. Genau dieser Umstand hat der Neuen Apotheke den Garaus gemacht: Die Kunden fahren lieber ins Nachbarland und sparen Geld, wenn sie dort in die Apotheke gehen.

„Der Standort hat uns das Genick gebrochen“, sagt Apothekerin Daniela Skalla. Ihr Großvater hat die Apotheke vor 70 Jahren gegründet. Im September wurde das Jubiläum begangen. Gefeiert wurde nicht, denn da stand schon fest, dass das Ende des Unternehmens besiegelt ist. Ende des Jahres schließt die Apotheke für immer.

Furth im Wald hat rund 9000 Einwohner. Viele haben in den vergangenen Jahren ihre Einkaufsgewohnheiten geändert, vermehrt online bestellt oder sie fahren traditionell gern gen Osten, nach Tschechien. Dort ist vieles günstiger. Auch die Medikamente. „Die Apotheken haben zum Teil 24 Stunden geöffnet, Arzneimittel sind deutlich billiger, dort herrschen fast Internetpreise. Hier im Grenzland ist es wirtschaftlich für viele Unternehmer sehr schwierig“, erklärt Skalla.

„Es kommen zu wenig Kunden und es bleibt zu wenig Gewinn“, schildert sie die Situation. „Das hat sich über die Jahre entwickelt.“ Dazu kam ein Problem, von dem viele Apotheken im ländlichen Raum betroffen sind. „Die Ärzte gehen weg.“ Neue kommen nicht nach. Die Patienten müssen längere Anfahrtswege in Kauf nehmen, um ihre Arzttermine wahrnehmen zu können. „Die Menschen gehen dort in die Apotheke, wo ihr Arzt ist“, sagt Skalla. Und immer seltener war das in Furth im Wald. „Hier im Ort gibt es nur noch einen Arzt.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Noweda-Zukunftspakt

Mehr Hefte, mehr Apotheken»

Pharmahersteller

Weleda verliert bei Arzneimitteln»

Trockene Haut

Bi-Oil kommt als Gel»
Politik

Kassenchef Christopher Hermann

AOK: Mr. Rabattvertrag hört auf»

Gleichpreisigkeit

Laumann will nun doch das Rx-Versandverbot»

Konversionstherapien

„Homo-Heilung“: Spahn will Ärzte bestrafen»
Internationales

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»

Anarchie in der Offizin

Apothekerin hustet Kunden was»
Pharmazie

Prostatakrebs

Darolutamid: Bayer legt positive Daten vor»

Verlust der Erstattungsfähigkeit

Thymiverlan ist nur noch traditionelles Arzneimittel»

Erythromycin-Saft

Eryhexal: Auf „nicht lieferbar“ folgt „außer Vertrieb“»
Panorama

Pillen für Afrika

Pharma-Bande in Hamburg aufgeflogen»

Digitalkonferenz

VISION.A Awards: Jury wählt Shortlist»

Vergiftungs-Informations-Zentrale

Freiburg: Immer mehr Anfragen beim Giftnotruf»
Apothekenpraxis

Warenwirtschaft

Securpharm in der Lochkarten-Apotheke»

Arzneimittel oder Lebensmittel?

Melatonin: Rechtslage ungewiss»

Apotheker sollen Ware abholen lassen

Mucosolvan Phyto Complete: Porto zahlt Apotheke»
PTA Live

Völker-Schule Osnabrück

PTA-Erfolgsquote: 100 Prozent bestanden»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Wechselwirkungen mit Lebensmitteln»

LABOR-Debatte

Valentinstag: Auch in den Apotheken?»
Erkältungs-Tipps

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»

Erkältung

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Erkältungstipps aus dem Nahen Osten

Gesund werden mit Ölziehen, Nasya und Yoga?»