Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex Cynthia Möthrath, 04.12.2019 07:48 Uhr

Berlin - Häufig wird der Reizmagen auch als „funktionelle Dyspepsie“ bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine Störung der Magenfunktion, für die keine organische Ursache gefunden werden kann. Das Beschwerdebild ist vielseitig, häufig wird die Lebensqualität der Betroffenen deutlich eingeschränkt.

Die Symptome des Reizmagens reichen von Völlegefühl und Magendruck bis hin zu Sodbrennen, Appetitlosigkeit und Übelkeit. Oftmals leiden Betroffene auch unter starken Magenschmerzen oder Krämpfen, die mit Blähungen verbunden sein können. Die Vielseitigkeit der Beschwerden macht die Diagnose oft schwer und langwierig. Meist handelt es sich um eine reine Ausschlussdiagnose: Sind alle organischen Erkrankungen wie ein Magengeschwür oder eine Magenschleimhautentzündung und sämtliche Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausgeschlossen, wird oft die Diagnose „Reizmagen“ gestellt.

Den Richtlinien zufolge besteht eine funktionelle Dyspepsie dann, wenn die Beschwerden über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten für mehrere Tage oder durchgehend auftreten. Der Reizmagen zählt zu den häufigsten Störungen des Verdauungstraktes. Häufig tritt er in Kombination mit einem Reizdarm oder einer Refluxerkrankung auf. Viele Betroffene spielen die Symptome herab und verharmlosen sie, daher bleibt der Arztbesuch oft aus.

Wegen der fehlenden organischen Ursache, sind die Ursachen des Reizmagens bis heute nicht vollständig geklärt. Daher gibt es verschiedene Theorien: Störungen der Peristaltik, veränderte Schmerzwahrnehmung oder Überempfindlichkeit des Nervensystems werden diskutiert. Häufig werden von Betroffenen auch bestimmte Lebensmittel als Auslöser beschrieben: Dazu zählen Kaffee und Alkohol, scharfe Gewürze oder fettige Speisen. Oft spielen auch psychische Faktoren wie Schlafmangel, Ängste oder Stress eine wesentliche Rolle.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Hexal-CEO: Abschied nach drei Jahren»

OnlineDoctor

Tele-Dermatologen suchen eRezept-Apotheken»

Trotz US-Börsengang

Krebs-Pionier BioNTech bleibt in Deutschland»
Politik

Einfach andere Apotheke fragen

TK-Manager: eRezept beendet Lieferengpässe»

Digitalisierung

Gesundheitsapps auf Rezept: Das sind die Regeln»

Bundesverwaltungsgericht

Defekturen: BfArM schützt Apotheke nicht»
Internationales

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»
Pharmazie

Prophylaktische Einnahme

Metformin kann Diabetes-Risiko reduzieren»

Rückruf

Midrospa und Micypra gehen»

AMK-Meldung

Medikationsfehler bei Säuglings-Otriven»
Panorama

Bereits 6 Tote

Neues Virus in China: Fälle in  Europa werden wahrscheinlicher»

291 Infektionen

6 Tote durch Lungenkrankheit in China»

Passau

Einbrecher: Erst Apotheke, dann Arztpraxis»
Apothekenpraxis

Rx-Versandverbot

Bühler: Ich habe die Gutachten jetzt – elfmal»

Betrugsversuch

49 Euro: Abzocke mit Transparenzregister»

Der Sinn der „Null-Euro-Belege“

Bonpflicht: Protestaktion im Apothekenschaufenster»
PTA Live

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»