Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben APOTHEKE ADHOC, 14.11.2019 08:07 Uhr

Berlin - Wer in der Schweiz an einer Bagatellkrankheit leidet, kann sich in Apotheken beraten und mit einer Reihe rezeptpflichtiger Arzneimittel behandeln lassen. Das geht nach dem neuen Heilmittelgesetz auch ohne eine ärztliche Verordnung. Denn bereits seit Jahresbeginn wurden die sogenannten Abgabekategorien bei Arzneimitteln umverteilt – die mit der kürzlich abgeschlossenen Umverteilung neu eingestuften Medikamente dürfen Apotheker nun nach einer dokumentierten Beratung abgeben.

Die Reform des Heilmittelgesetzes hatte in der Schweiz viel Kritik einstecken müssen: „Hustensaft bald nur noch auf Rezept“, titelten mehrere Schweizer Zeitungen fast gleichlautend. Die Apotheker wiederum mussten ebenfalls eine Kröte schlucken: Hunderte Präparate wurden nämlich aus der Apothekenpflicht entnommen und sind seitdem in Drogerien erhältlich. Die Neuordnung der Abgabekategorien hat den Apothekern aber auch eine Kompetenzerweiterung gebracht, die für viele Patienten alltagstauglich sein dürfte.

Denn die Kategorie C für Arzneimittel, die zwar rezeptfrei sind, aber nur nach einer Fachberatung durch Medizinalpersonal abgegeben werden dürfen, wurde abgeschafft. Rund 600 Arzneimittel in ihr wurden umverteilt in die Kategorien B und D, laut der Schweizer Arzneimittelbehörde Swissmedic zu 85 Prozent in die Kategorie D, also rezeptfreie Arzneimittel, die künftig nach Beratung auch in Drogerien verkauft werden dürfen, darunter Iberogast, Sinupret, Buscopan, Talcid, Loperamid oder Voltaren Dolo forte und pflanzliche Arzneimittel mit Johanniskraut. Rund 100 Arzneimittel, die aus Gründen der Arzneimittelsicherheit eine Beratung durch eine Medizinalperson erfordern, wurden in die Kategorie B heraufgestuft, sind also jetzt rezeptpflichtig – allerdings nicht ganz.

Denn eine Regelung sieht vor, dass Apotheker nun diese neu kategorisierten Rezepte nach einem dokumentierten Beratungsgespräch auch ohne ärztliche Verordnung abgeben dürfen, eine sogenannte „Abgabe ohne Rezept mit Abklärung“. Darunter sind hauptsächlich Arzneimittel gegen Batagellkrankheiten wie Bisolvon, Hustenmittel mit dem Wirkstoffen Codein und Dextromethorphan, aber auch die Pille danach EllaOne, Hexamidin-Augentropfen gegen Bindehautentzündung oder Motilium gegen Übelkeit.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Entwicklungsstaatssekretär Martin Jäger

Nach Treffen mit Spahn: Staatssekretär positiv auf Corona getestet»

Faktencheck

Flyer in Briefkästen: Corona-Leugner verteilen Falschinformationen»

14.714 neue Infektionen

Rufe nach einheitlichen Corona-Regeln immer lauter»
Markt

Aromatherapie aus dem Allgäu

Echt Dufte: Naturkissen aus Handarbeit»

Nach Zava, Fernarzt und GoSpring

Tele-Ärzte: Noventi schließt Kry an»

OTC-Hersteller

Biegert wird Chef bei Murnauer»
Politik

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG: Temperaturkontrolle für Holland-Versender»

Griff in die Rücklagen

AOK-Chef wehrt sich gegen Spahn-Gesetz»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»

AMK-Meldung

Neurax: 160 Packungen Tadalafil verloren»

Nicht nur ACE-2

Neuropilin: Zweiter Eintritts-Rezeptor für Sars-CoV-2»
Panorama

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»

Die Pandemie kreativ nutzen

Ernährungsberaterin, Trainerin und jetzt auch noch Podcast!»

Bisher kein Gerichtsverfahren

Apotheken-Geiselnahme: Täter soll erneut begutachtet werden»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahns Unterschriftenmappe»

adhoc24

Temperaturkontrollen im Versand / Corona-Impfstoff / Schnelltests in Apotheken»

Versandapotheken

DocMorris wirbt für Online-Ärzte»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»