Kundengespräche

Stimmtraining gegen den „Nerv-Faktor“ Carolin Bauer, 04.02.2016 12:10 Uhr

Berlin - In Konfliktsituationen müssen PTA am HV-Tisch auf den richtigen Ton achten. Nicht nur die Wortwahl sorgt für eine gelungene Kommunikation mit dem Kunden. Auch die Stimmlage ist entscheidend. Für Sprech- und Gesangstrainer Frederik Beyer ist jede Stimme optimierbar. „Sie ist kein Schicksal, das genetisch festgelegt ist.“

Die Stimme wird laut Beyer unterschätzt. „Sie ist der hörbare Teil der Körpersprache“, sagt der gebürtige Dresdner, der nach einem Gesangstudium Sprechwissenschaft studiert hat. Der Klang und die Tonlage spielten zusätzlich zum äußeren Auftreten eine große Rolle. Dadurch werde ein Teil der Identität und der momentanen Befindlichkeit gezeigt.

„Die Stimme ist der Türöffner im Kundengespräch.“ Gerade Frauen hätten oft eine sehr hohe und helle Tonlage und wirkten dadurch mädchenhaft und kindlich. Die Stimme könne mit kleinen Übungen in die Komfortzone gebracht werden. „Ein Lächeln ist auch in der Stimme zu hören.“

Beyer empfiehlt die sogenannte Kaustimmmethode. Dabei sollte man sich entspannt zurücklehnen, an das Lieblingsessen denken sowie ein bis zwei Minuten Kauen und Summen. „Dadurch gelangt man zum authentischen Eigenton.“ Die Stimme klinge tiefer und entspannter. Die Technik könne zum Aufwärmen früh morgens bewusst durchgeführt werden. „Je öfter trainiert wird, desto schneller geht der Eigenton in die unbewusste Kompetenz über.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Schmerzmittel

Neu von Aliud: Ibuprofen als Direktgranulat»

Kooperationen

MVDA und Phoenix raufen sich zusammen»

Ärzte vs. Bewertungsplattform

Jameda muss zwei Profile löschen»
Politik

Pro Generika

Generikachefs erklären Lieferengpässe»

Digitalisierung

eRezept: DAV-App kostet eine Million Euro»

Zustimmung im Bundestag

PTA-Reform: Jetzt ist der Bundesrat am Zug»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Lebererkrankungen

Alkoholische Hepatitis: Heilung durch Darmbakterien»

Antidiabetika

Suliqua: Zwei Wirkstoffe in einem SoloStar»

Klinische Prüfung

Studien: Eine Million Probanden, keine Zwischenfälle»
Panorama

Infektionskrankheiten

Tödliches Staupe-Virus in Bayern»

Falsche Adresse im Gewerbegebiet

Apotheker verfolgen illegalen Versender»

US-Behörde meldet

35.000 Tote pro Jahr durch antibiotikaresistente Keime»
Apothekenpraxis

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»

Versorgungswerk und Rentenversicherung

Befreiung vergessen: Elf Jahre nachzahlen»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»
PTA Live

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»