Arzneimittelmissbrauch

Klasse C für Pregabalin und Gabapentin APOTHEKE ADHOC, 18.10.2018 11:52 Uhr

Berlin - Pregabalin und Gabapentin zählen zu den missbräuchlich verwendeten Substanzen. In Großbritannien will man einem Abusus entgegenwirken und verstärkt für die Arzneistoffe die Kontrollen.

Ab April 2019 werden Pregabalin und Gabapentin in Großbritannien als Klasse-C-kontrollierte Substanzen geführt und reihen sich in die Gefahrenstufe von Anabolika und Benzodiazepinen ein. Die Klassifizierung ist eine Reaktion auf eine Anzahl von Todesfällen, die mit einer Verwendung von beiden Wirkstoffen in Zusammenhang gebracht wurden.

Die Arzneistoffe zählen zu den häufig verordneten Arzneimitteln im Rahmen einer Schmerztherapie. Indiziert sind die Substanzen zur Behandlung von Nervenschmerzen, Epilepsie und Angstzuständen. Ärzte können Pregabalin und Gabapentin weiterhin verschreiben, jedoch müssen Apotheken die Verordnungen binnen 28 Tagen nach Ausstellung beliefern.

Beide Substanzen können auch einen „Kick“ und Euphorie verursachen. Eine Zunahme des Missbrauchs sei in Großbritannien vor allem bei Drogenabhängigen und Gefängnisinsassen zu beobachten. Ernsthafte Nebenwirkungen wie Atemnot, Unruhe, Halluzinationen, Aggressionen, epileptische Anfälle oder Tod können vor allem in Kombination mit anderen Arzneimitteln, Alkohol oder Drogen auftreten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Handelsplattformen

Wort & Bild übernimmt Curacado-Führung»

Generikahersteller

Zentiva holt neuen Geschäftsführer»

Wearable von L‘Oréal

Schweiß-Sensor von La Roche-Posay»
Politik

Lobbyismus

Abgeordnetenwatch kritisiert Schreibtischwechsel»

Arzneimittelskandal

Lunapharm darf weiter nicht importieren»

Antidepressiva

Zoloft: Bundesregierung schützt Broich»
Internationales

Schneemassen in Österreich

Apothekendach geräumt: Team atmet auf»

OTC-Marketing

Holografie: Fliegende Flaschen in der Offizin»

Entwicklungskooperation

Tilray und Anheuser wollen Cannabis-Bier brauen»
Pharmazie

AMK-Meldung

Lyrica: Reimport mit falscher Stärke»

Insulinpumpensystem

Sicherheitsrahmen für Accu-Chek Insight»

AMK-Meldungen

Wieder Rückruf bei Irbesartan»
Panorama

In Verkehrskontrolle erwischt

Prozess gegen Schlagstock-Apothekenräuber»

DAK-Studie

Erschöpft und müde: Schüler schlafen zu wenig»

Präimplantationsdiagnostik

Kassen sollen Gen-Analyse PID bezahlen»
Apothekenpraxis

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zu viele Nebenwirkungen»

Jour Fixe Liefer- und Versorgungsengpässe

Grippeimpfstoffe hätten reichen müssen»

„Über kurz oder lang wären wir pleite gewesen“

Mutter und Tochter geben Apotheke auf»
PTA Live

Faktencheck

Off-Label-Use: Was ist zu beachten?»

Wechselwirkungen

Immunsuppressivum überdosiert – Apotheke ist gefragt»

Pharmareferentin sucht die große Liebe

„Andere machen Paarship und Tinder, ich gehe zum Bachelor“»
Erkältungs-Tipps

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»

Erkältung

Fünf Tipps gegen Husten»