Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss APOTHEKE ADHOC, 03.12.2019 13:21 Uhr

Berlin - In Großbritannien stehen Vor-Ort-Apotheken momentan unter Beschuss – und zwar ausgerechnet, weil eine Versandapotheke die Notfallkontrazeptiva EllaOne und Levonelle in einer Preisbrecheraktion für drei Pfund verschleudert. Die Präsenzapotheken hingegen würden seit Jahren überteuerte Preise verlangen, so die Kritik.

Die britische Versandapotheke DrFox bietet seit Kurzem Levonorgestrel 1,5 mg von Mylan für drei Pfund (3,50 Euro) und sorgt damit für Aufsehen auf dem britischen Arzneimittelmarkt. Das entsprechende Präparat von Bayer – Levonelle, ebenfalls mit 1,5 mg Levonorgestrel – ist für 9 Pfund (10,50 Euro) erhältlich und auch EllaOne steht mit 23,50 Pfund (27,50 Euro) noch um die zehn Euro unter dem hierzulande normalen Preis.

Und der Versender aus Bristol hat noch mehr zu bieten: Alle drei Präparate gibt es nämlich auch als Packung mit zwei Pillen. Das Mylan-Präparat kostet dann 6, Levonelle 16 und EllaOne 44,40 Pfund (7, 18,70 und 52 Euro). Der Gedanke dahinter ist tatsächlich der naheliegende: „Wenn wir Frauen dazu ermutigen können, voraus zu denken, können sie nun die Pille danach erwerben, um sie zuhause vorrätig zu halten und anzuwenden, wenn sie sie benötigen – und zwar zu einem höchst attraktiven Preis“, sagt Dr. Tony Steele, medizinischer Direktor von DrFox.

Die Aktion startete am 26. November und nimmt das bevorstehende Weihnachtsfest zum Anlass: „Der Dezember ist der Monat mit der höchsten Empfängnisrate“, schreibt die Versandapotheke in der Ankündigung zur Aktion. „In der Woche vor Weihnachten werden mehr als doppelt so viele Kondome verkauft wie in der Zeit nach Weihnachten.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Generikahersteller

Neuraxpharm: Easy in Österreich»

Geschwärzte Zulassungsanträge

EuGH: Hersteller muss Studien herausgeben»

Versandapotheken

Zur Rose: Zum eRezept verdammt»
Politik

BÄK und KBV in Brüssel

Lieferengpässe: Ärzte fordern europäisches Register»

EU-Dachverband

Parallelimporteure: Neue Studie, neuer Name»

BMG schweigt zur Datengrundlage

Studie zur Preisbindung: Gabelmann kritisiert Geheimniskrämerei»
Internationales

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Pharmazie

Aktualisierte Leitlinie

Posttraumatische Belastunggstörung – Kinder wurden ergänzt»

Intravitreale Injektionen

Eylea: Bayer plant Fertigspritze»

Änderung des Lebensstils

Diabetes: Bewegung ersetzt Arzneimittel»
Panorama

Darolutamid

Prostatakrebs-Mittel von Bayer in Japan zugelassen»

Impfallianz Gavi

Impfstoff gegen Coronavirus wohl frühestens in einem Jahr»

WHO sieht keinen Notfall

Lungenkrankheit: China kappt Verkehr aus Wuhan – neue Infektionen»
Apothekenpraxis

Lieferengpässe und Rechenfehler

Cannabisrezepturen: Kassen retaxieren wild drauf los»

Dagmar Fischer als neue DPhG-Präsidentin

„Apotheken werden sich verändern“»

Digitale Sichtwahl

11 Apothekenmotive gegen DocMorris & Co»
PTA Live

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»