Zugspitz-Apotheke Grainau

Gegen den Trend: Endlich Inhaberin! Hagen Schulz, 22.09.2019 13:50 Uhr

Berlin - Eine eigene Apotheke zu führen, ist für viele Pharmazeuten nicht mehr sonderlich erstrebenswert. Bürokratie, Rahmenvertrag, Lieferengpässe und die Online-Konkurrenz machen das Arbeiten als Inhaber schwer. Für Alena Stühler stand dennoch stets fest, dass sie eines Tages eine Apotheke leiten möchte. Diesen Traum erfüllte sie sich im April. Seitdem ist die Pharmazeutin Inhaberin der Zugspitz-Apotheke im bayerischen Grainau.

Stühler ist ein echtes Kind der Region. Aufgrund ihrer Heimatverbundenheit war für die Apothekerin klar, dass sie nach Grainau zurückkehren möchte. Zuvor hatte Stühler in Regensburg und München Pharmazie studiert sowie sich die ersten beruflichen Sporen verdient. Über Kontakte in die alte Heimat erfuhr sie, dass die Zugspitz-Apotheke einen neuen Inhaber sucht. Die Entscheidung, die Apotheke zu übernehmen, fiel Stühler daher leicht.

Mittlerweile habe sich auch die erste Aufregung nach der Übernahme gelegt: „Ich habe natürlich mein eigenes Konzept für die Apotheke mitgebracht und ein bisschen umgebaut. Jetzt ist vieles geschafft und der Alltag ein wenig ruhiger“, so Stühler. Die Kunden hätten den Inhaberwechsel gut aufgenommen. Dieser sei aber im Vorfeld auch kein großes Geheimnis in Grainau gewesen. „In so einem kleinen Ort kennt man sich eben und weiß übereinander Bescheid“, lacht die Apothekerin.

Das Team ihrer Vorgängerin hat Stühler komplett übernommen. Auch an der Optik wollte die Apothekerin nicht viel ändern: „Mir war es wichtig, den Dorfcharakter der Zugspitz-Apotheke zu bewahren. Eine komplette Renovierung wäre daher nicht richtig gewesen“, erklärt Stühler. Zwar möchte sie die Räumlichkeiten noch etwas anpassen, dennoch soll der traditionelle Stil behalten werden. „Am Ende soll alles so aussehen, dass ich auch dahinterstehe“, gibt die Apothekerin die Marschroute vor.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Neues Produktionsgebäude

Klenk baut an»

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»
Politik

Landes-Weiterbildungsordnung

Ärzte streichen Homöopathie»

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Die Vorzüge des Herbstnotdienstes»

Arzt baut Krankenhaus in Ghana

„Die Apotheke wird unser Herzstück“»

Brasilien

Apothekenräuber küsst Kundin»
Apothekenpraxis

Cornichon oder Salatgurke

Pannenhilfe: Kondomberatung statt Pille danach»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»
PTA Live

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »