Leserumfrage

Umschau: Der Titel ist nicht entscheidend APOTHEKE ADHOC, 23.09.2019 07:58 Uhr

Berlin - Bei der Expopharm können sich Apotheker und PTA selbst ein Bild davon machen, ob ihnen die neue Apotheken Umschau gefällt. Der Wort & Bild Verlag präsentiert die erste Oktoberausgabe im neuen Layout schon vorab auf der Messe. Zum aktuellen Status des Hefts hat der Verlag eine groß angelegte Umfrage unter 22.500 Lesern durchgeführt.

Um das neue Heft auch nach den Bedürfnissen der Kunden anzupassen, wurde kontinuierlich Marktforschung betrieben. Das sei eine wichtige Quelle für das neue Heftkonzept gewesen, heißt es aus Baierbrunn. So wollen sich die Macher künftig auch mehr um die männlichen Leser kümmern und das Thema Prävention mehr in den Fokus rücken.

Die Umschau erscheint alle zwei Wochen und mit einer Monatsauflage von gut neun Millionen Exemplaren. Bei der Umfrage im Juli und August haben 15.405 Leser postalisch die Fragebögen zurückgeschickt, 7160 online ausgefüllt. Erstes Ergebnis: 94 Prozent der Umschau-Leser haben eine Stammapotheke.

Unter anderem sollten die Teilnehmer Glaubwürdigkeit, Verständlichkeit und Informationsgehalt des Magazins auf einer vierstufigen Skala bewerten. Auf der positiven Hälfte (1 und 2) sahen jeweils 97 Prozent der Leser das Heft in den ersten beiden Kategorien, beim Informationsgehalt waren es immerhin noch 94 Prozent.

84 Prozent der Teilnehmer gaben an, das Heft „regelmäßig (fast jede Ausgabe)“ zu lesen. Die Mehrheit nimmt laut Mitteilung des Wort & Bild Verlags „die Apotheken Umschau immer mit – unabhängig vom Titelthema – weil sie beim Lesen etwas Interessantes darin finden“. Rund 90 Prozent interessieren sich dennoch besonders für Vorbeugung.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Drogerieketten

dm: Express-Abholung ohne Apothekenkosmetik»

Hautpflege

Dermasence: Neuigkeiten und Nachfolger»

Schlafmittel

Cefanight: NEM mit Melatonin»
Politik

Schätzerkreis

Krankenkassenbeitrag könnte 2020 leicht steigen»

Deutsches Gesundheitssystem

Spahn/von der Leyen: Staatliche Datensammlung angestrebt»

GKV-Spitzenverband

Kosten für Krebsmedikamente deutlich gestiegen»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

Todesfälle in Köln

Glukose vs. Lidocain: Verwechslung ausgeschlossen?»

Ophthalmika

Santen: N1-Packungen für den Therapiebeginn»

Nicht-dystrophe Myotonie

Namuscla statt Off-Label»
Panorama

„Feiges Attentat“

Buttersäureangriff auf Arztpraxis»

Löwen- und Stadt-Apotheke Hechingen

Mein richtiger Zeitpunkt für die Selbstständigkeit»

Holzbock

Weniger FSME-Fälle in Bayern»
Apothekenpraxis

ApoRetro – Der satirische Wochenrückblick

Willkommen in der „Höhle der Apotheker“»

Todesfälle in Köln

Zwei Apothekenmitarbeiter unter Verdacht»

Kooperationen

Farma-Plus-Apotheken testen Musik»
PTA Live

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»

PTA-Reform

Bundesrat streicht PTA-Aufsicht»

Keine Angst vor Notfallkontrazeptiva!

Pille danach: Beratung nicht „unnötig verkomplizieren“»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»

Superfood

Goldene Milch: Wundermittel oder Hype? »
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»