Antiallergika

Vividrin: Comeback 2019 Nadine Tröbitscher, 13.07.2018 09:24 Uhr

Berlin - Vividrin-Familie schon bald wieder komplett: Bausch + Lomb startete zum Monatsbeginn mit der Allergie-Bevorratung und einer guten Nachricht für Heuschnupfengeplagte. Ab Januar 2019 sollen die Augentropfen wieder lieferbar sein.

Mit neuem Namen kommen die antiallergischen Augentropfen zurück. Aus Vividrin akut wird Vividrin Azelastin. Am Inhalt der Arzneimittel habe sich nichts geändert, teilt Bausch + Lomb mit. Die Azelastin-haltigen Augentropfen waren seit Jahresbeginn nur noch zu Großhandelskonditionen erhältlich. In einigen Apotheken fehlten sie gänzlich. Die Ursache liegt nicht in einem Rohstoffproblem, sondern in der Zulassung.

Bausch + Lomb fehlte eine eigene Zulassung für die antiallergischen Augentropfen. Das Unternehmen beziehungsweise dessen Vertriebslinie Dr. Mann konnte jedoch eine Lizenzvereinbarung mit Meda schließen. Als diese am 31. Januar dieses Jahres endete, durfte Dr. Mann das Arzneimittel nicht mehr selbst vertreiben. Zuvor wurde dem Vernehmen nach Ware in den Markt gedrückt, um in der Allergiesaison nicht ganz zu fehlen.

Schon vor einigen Monaten war klar, Dr. Mann will 2019 wieder zurück sein. Das Zulassungsproblem ist inzwischen geklärt. Im Juni wurden Dr. Mann wieder als Zulassungsinhaber gelistet. Äußern wollte sich das Unternehmen zum Thema jedoch nicht. Ob Dr. Mann eine eigene Zulassung hält oder wieder eine Lizenzvereinbarung getroffen hat, lässt sich nur spekulieren.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Strategische Neuaufstellung

MVDA emanzipiert sich von Phoenix»

Comjoodoc

Heilberufler-Plattform: Vom Flughafen in die Apotheke»

NRW.Bank

Förderprogramm für Apothekendigitalisierung»
Politik

Grünen-Fraktionschef

Hofreiter auf Monsanto-Listen»

Alternativmedizin

Homöopathie-Erstattung: Geteiltes Echo aus der Politik»

GKV-Erstattung

Homöopathie: „Irrelevant im Konzert der Gesundheitsausgaben“»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Novartis

Neue Studienresultate zu Diabetes-Therapie»

Polycythaemia vera

Besremi: Ropeginterferon im Fertigpen»

Kinderarzneimittel

Noch keine PUMA-Zulassung in diesem Jahr»
Panorama

Burkholderia cepacia

Rossmann stoppt Verkauf eines Kinderduschgels»

Misshandlungsprozess

Frau bunkert Medikamente für eine Million Euro»

Psychische Erkrankungen

Grüne und Therapeuten für mehr Prävention»
Apothekenpraxis

Westfalen-Lippe

Overwienings neue Apotheke sorgt für Diskussionen»

aposcope-Studie

Homöopathie: Von Apothekern verteidigt, von PTA gefeiert»

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»
PTA Live

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»