APOSCOPE-Studie

Apothekenkosmetik: Potenzial, aber kein Platz APOTHEKE ADHOC, 22.01.2018 10:59 Uhr

Berlin - Mit Kosmetik kann in Apotheken noch mehr Geld verdient werden – Apotheker und PTA sehen Potenzial. Welche Marke die Nase vorn hat und wo es Verbesserungsbedarf gibt, verrät die APOSCOPE-Studie „Kosmetik & Pflege 2017/2018: Diesen Marken vertraut das Apothekenteam“.

Nach Ansicht von 81 Prozent der Befragten könnte mit Kosmetik- und Pflegeartikeln mehr Umsatz erzielt werden. Allerdings können sich nur 27 Prozent der Befragten vorstellen, dass Kosmetik künftig mehr Raum in der Apotheke einnehmen wird. Derzeit halten nur 42 Prozent der Apotheken mehr als zehn Regalmeter für die entsprechenden Produkte bereit.

Die Hersteller sind also in der Pflicht, mit gezielten Aktionen den Verkauf zu fördern. Welche Maßnahmen das Apothekenpersonal als geeignet erachtet, verrät die Studie. Proben könnten ein wichtiges Instrument sein, denn 68 Prozent der Mitarbeiter geben ihren Kunden zunächst kostenlose Muster zum Ausprobieren mit. Unter PTA liegt der Anteil sogar bei 73 Prozent, bei den Inhabern dagegen nur bei 59 Prozent.

Als Gründe, warum Verbraucher Kosmetik in der Apotheke kaufen, gaben die Befragten Allergien (82 Prozent), Wunsch nach mehr Beratung (75 Prozent) und Unzufriedenheit mit der Wirksamkeit der Drogerieprodukte (55 Prozent) an. Am wichtigsten fänden die Kunden daher, dass die Produkte gut verträglich seien (92 Prozent), die Symptome linderten (77 Prozent) und dass sie gut beraten würden (65 Prozent).

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Auktionsplattform

Diabetikerbedarf auf Ebay»

Bayer will klimaneutral werden

Nachhaltigkeitsziele: Ambitioniert aber dringend notwendig»

Software wird teurer und besser

Apotheken warten auf die Super-EDV»
Politik

Petitionsausschuss

Spahn trifft Bühler»

Versandapotheken

Shop-Apotheke verliert gegen Apothekerkammer»

MVZ-Gründungen

Zahnärzte: Keine GKV-Gelder für Steueroasen»
Internationales

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»
Pharmazie

Lungenkrankheit

Neues Virus wird von Mensch zu Mensch übertragen»

Nicht aktualisierte Gebrauchsinformationen

Die Welle rollt: 210 Rückrufe bei Puren»

Nicht aktualisierte Packungsbeilagen

Puren: Rückrufwelle geht weiter»
Panorama

Einbruch in Silvesternacht

Apothekentresor: Einbrecher klaut Werkzeug – und kehrt zurück»

Versuchter Mord

Stromschläge: Elf Jahre Haft für falschen Arzt»

China

Lungenkrankheit: Ausmaß größer als erwartet»
Apothekenpraxis

Amazon & Co.

Phoenix-Aufsichtsrat: Apotheken werden wegdigitalisiert»

Der Sinn der „Null-Euro-Belege“

Bonpflicht: Protestaktion im Apothekenschaufenster»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»
PTA Live

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»