Versandapotheken

Zur Rose schreibt 18 Millionen Verlust APOTHEKE ADHOC, 23.08.2017 10:15 Uhr

Berlin - Zur Rose ist im ersten Halbjahr tief in die Verlustzone gerutscht – vor allem wegen der massiven Werbekampagne für DocMorris. In Heerlen freut man sich über das OTC-Geschäft, das Wachstum im Rx-Bereich ist trotz Bonus-Offensive überschaubar.

Um das Wachstum voranzutreiben, wurden erhebliche Beträge in Marketing und Personal investiert; insgesamt belasten diese Positionen das Ergebnis mit rund 14 Millionen Franken. Dazu kommen außerordentliche Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Börsengang in Höhe von 5,3 Millionen Franken. Unter dem Strich stand ein Fehlbetrag von 18 Millionen Schweizer Franken. Im Vorjahreszeitraum hatte Zur Rose noch einen kleinen Gewinn verbucht.

Der Umsatz in Deutschland via DocMorris und Zur Rose in Halle/Saale wuchs um 12,9 Prozent auf 226,4 Millionen Franken. In Lokalwährung lagen die Erlöse bei 210,4 Millionen Euro (plus 14,9 Prozent). Vor allem das Geschäft mit OTC-Arzneimitteln legte zu – ein Plus von 42,8 Prozent. Deutlich langsamer entwickelte sich der Rx-Bereich mit einem Wachstum von 7,2 Prozent. Zur Rose verweist darauf, dass das Wachstum im zweiten Quartal angezogen hat: Im ersten Quartal seien die Erlöse in diesem Segment noch um 6,1 Prozent gestiegen. Die Anzahl aktiver Kunden habe sich sowohl im OTC- und Rx-Bereich gegenüber dem Vorjahr deutlich erhöht.

In der Schweiz legte das Geschäft um 2 Prozent auf 238,3 Millionen Franken zu. Dank Neukundengewinnung konnte der Umsatz in der Praxisgroßhandel um 5 Prozent gesteigert werden. Bereinigt um den 2016 aufgrund unzureichender Profitabilität aufgegebenen Bereich Specialty Care entwickelte sich das Geschäft mit Endkunden laut Zur Rose nahezu stabil.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Shop Apotheke verdoppelt Betriebsfläche»

Generikakonzerne

Stada: 580 km durch Frankfurt»

Sonnenschutz

UV-Sensor: La Roche-Posay kooperiert mit Apple»
Politik

ACAlert

Selbst die Apotheke wird grün»

Erstes Quartal 2019

Kassen mit Minus zu Jahresbeginn»

Notdienstpauschale

Neuer NNF-Rekord: 291,88 Euro»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»

Schweiz

Triumph für Apothekerverband: 200.000 für Petition»

Cannabidiol

CBD-Eis: Kunden sollen an FDA schreiben»
Pharmazie

Forschungsprojekt

Fortbildung: Uni befragt Apotheker»

BfArM

Weitere Xarelto-Fälschungen aufgetaucht»

PD-L1-Inhibitoren

Tecentriq-Kombi wirkt auch bei Lebermetastasen»
Panorama

Nachtdienstgedanken

„Meine Versandapotheke bringt mir das auch“»

Andere Namen –  Andere Berufe  

Kennen Sie Karl Lauterback?»

Flohmarkt

Apotheke trödelt für Vor-Ort»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ein unmoralisches Angebot»

Böhmermanns Globuli-Gospel

„Quatsch, Quatsch, Quatsch“»

Serverprobleme

Securpharm-Ausfälle: „Das zeigt, dass das kein stabiles System ist“»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Bewerbungsfrist verlängert»

Stellenanzeige

Knurrige Chefin sucht PTA zum Streiten»

LABOR-Debatte

Reaktionen auf Taschentuch-Verbot: Was habt ihr erlebt?»
Erkältungs-Tipps

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»
Magen-Darm & Co.

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»

Heilpflanzenporträt

Angelikawurzel: Die Pflanze des Erzengels Raphael»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»