Existenzgründer-Studie

Apothekerinnen entdecken Filialen für sich APOTHEKE ADHOC, 31.07.2018 13:42 Uhr

Berlin - Im Pharmaziestudium sind die Frauen schon lange und deutlich in der Überzahl. Das schlägt sich inzwischen auch deutlich bei den Apothekengründungen nieder: Nach Zahlen der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank) wurden im vergangenen Jahr 60 Prozent der neuen Apotheken von Frauen gegründet. Neuerdings interessieren sie sich auch verstärkt für die Filialisierung.

Damit setzt sich der Trend der vergangenen Jahre fort. 2015 lag das Verhältnis bei 55 zu 45 Prozent zugunsten der Frauen und 2016 bei 58:42 Prozent. Neu ist laut Apobank, dass Apothekerinnen zunehmend Interesse an Verbünden zeigen, die bislang eher eine Männerdomäne waren: Mit 56 Prozent übernahmen 2017 erstmals mehr Frauen als Männer einen Apothekenverbund.

Dasselbe Bild zeigt sich bei der Filialisierung: Waren früher Männer bei der Expansion deutlich aktiver, ist das Verhältnis jetzt beinahe ausgeglichen: 47 Prozent der von der Apobank ausgewerteten Filialen haben Frauen neu gegründet beziehungsweise in den meisten Fällen eine bestehende Apotheke als Filiale übernommen. 2015 wurden noch zwei Drittel aller Filialen von Männern gegründet.

Frauen geben im Vergleich zu früher auch mehr Geld für ihre Apotheken aus. Die Gesamtinvestition der Gründerinnen ist laut Apobank in den vergangenen Jahren gestiegen, während sie bei den Männern 2017 sogar rückläufig war, von durchschnittlich 628.000 auf zuletzt 599.000 Euro.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»

Sorge vor ungeordnetem Brexit

Merck stockt Arzneilager auf»

Versandapotheken

Aponeo: Saison- und Bündelangebot»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»

OTC-Switch

Desloratadin: Hexal gewinnt gegen BMG»
Panorama

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»

WHO

Behandlungsfehler: Jede Minute sterben fünf Menschen»

Bargeld und Medikamente gestohlen

Brachiale Methoden bei Apothekeneinbrüchen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»