Erkältung-Kombis

Grippemittel: Wer mischt mit? APOTHEKE ADHDOC, 21.01.2019 13:29 Uhr

Berlin - Der Markt der Grippemittel wird im Wesentlichen von drei großen Marken bestimmt. 1 ist Stada mit Grippstad C, gefolgt von Aspirin Complex (Bayer) und Wick Medinait (Procter & Gamble). Die Platzhirsche vereinen einen Marktanteil von etwa 80 Prozent. Im Sommer launcht Stada Grippostad Complex – ein Pendant zu Aspirin Complex. Wer mischt noch mit?

Verstopfte Nase, Kopf- und Gliederschmerzen und erhöhte Temperatur sind die typischen Symptome eines grippalen Infektes. Betroffene greifen in der Hoffnung auf ein schnelle Genesung zu Komplexmitteln, die mindestens ein Schmerzmittel und ein systemisches Dekongestivum enthalten. Außerdem können ein Hustenstiller oder Schleimlöser enthalten sein. Zum Einsatz kommen Dextromethorphan oder Guaifenesin. Stada setzt bei Grippostad C unter anderem auf Chlorphenaminmaleat. Das Antiallergikum der 1. Generation besitzt eine austrocknende Wirkung und könnte sich positiv gegen die Schnupfensymptome auswirken. Auch das Antihistaminikum Triprolidin wird in Erkältungskombis eingesetzt.

Als Schmerzmittel kommen die nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR) Ibuprofen und Acetylsalicylsäure (ASS) und das nicht-opioid-Analgetikum Paracetamol zum Einsatz. Kombiniert werden diese mit Pseudoephedrin oder Phenylephrin, die als systemische Dekongestiva aufgrund ihrer sympathiomimetischen Eigenschaft die Nasenschleimhäute abschwellen lassen und zudem eine leicht stimulierende Wirkung aufweisen.

Platzhirsch mit 30,5 Prozent Marktanteil (nach Absatz) ist Grippostad C – Kapseln, Heißgetränk und Stick. Es folgt vom Wick-Sortiment mit 22,8 Prozent. Knapp dahinter liegt Aspirin Complex mit 22,6 Prozent, das in dieses Erkältungssaison in der Packungsgröße zu 20 Stück ausfällt. Hintergrund sind laut Bayer „fortlaufende Korrektur- und Modernisierungsmaßnahmen am Produktionsstandort Bitterfeld“. Auch P&G muss bei Wick DayMed Kapseln passen, aktuell besteht noch ein Lieferengpass. Ein Ende scheint jedoch in Sicht: „Es wird mit Hochdruck daran gearbeitet und es ist davon auszugehen, dass in den nächsten Wochen der Markt wieder beliefert werden kann“, teilt eine Sprecherin mit. Abgeschlagen auf Platz 4 liegt Boxagrippal mit 5,7 Prozent Marktanteil.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

eRezept-Projekt

Teleclinic schießt gegen Kry und DocMorris»

Pharmadienstleister

Sartorius kauft in Israel»

Apotheken-Apps

Phoenix klebt Plakate für „Deine Apotheke“»
Politik

Intensivpflege

Nach Protesten: Spahn ändert Reformpläne»

Registrierkassengesetz

Papierindustrie gibt Entwarnung: Kein Extra-Mülleimer für Bons»

Westfalen-Lippe

Erschreckende Bilanz: 100 Schließungen in zwei Jahren»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Lungenkrebs

Weitere US-Zulassung für Tecentriq»

Neurodegenerative Erkrankungen

Parkinson: Proteinablagerungen als Therapieansatz?»

Rückruf

Fagron: Colistinsulfat und Chloramphenicol müssen zurück»
Panorama

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»

Umstrittenes Experiment

Gen-Babys: Manuskripte werfen Zweifel auf»
Apothekenpraxis

Positionspapier gegen Lieferengpässe

Bestandsabfrage für Apothekenkunden»

Verunreinigung

Metformin: Kommt das NDMA aus dem Blister?»

Verunreinigungen

NDMA: Jetzt auch Metformin betroffen»
PTA Live

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»

PTA-Preis

Avie prämiert „die stillen Helden in der Apotheke“»

Wundversorgung

Fünf Tipps zur Pflasterauswahl»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»