Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos APOTHEKE ADHOC, 20.07.2019 06:40 Uhr

Berlin - Das Blisterzentrum Blister 5 in Bad Camberg ist Geschichte. Nach der Fusion mit dem Mitbewerber Multidos in Niedersachsen entstand an dem Standort das neue Multidos Rhein-Main. Die beiden Betriebe beliefern zusammen knapp 100 heimversorgende Apotheken.

Multidos wurde vor zehn Jahren gegründet. Mit der neuen Schwesterfirma im hessischen Bad Camberg ist laut Firmenangaben der Marktführer in der patientenindividuellen, maschinellen Verblisterung entstanden. Die beiden Unternehmen versorgen zusammen rund 23.000 Patienten mit Schlauchblistern.

Multidos Rhein-Main wurde von den Gesellschaftern der im niedersächsischen Seevetal ansässigen Multidos und denen der Blister 5 in Bad Camberg gegründet. Von letzteren ist ein Partner aus der Firma ausgestiegen. Das Unternehmen arbeitet nach den GMP-Richtlinien der internationalen pharmazeutischen Industrie in einem Reinraum unter kontrollierten Bedingungen hinsichtlich Temperatur, Luftfeuchtigkeit und mikrobiologischen Anforderungen.

Zusätzlich wurde in beiden Betrieben laut Firmenangaben durch den Einsatz modernster Technik und Software eine höchstmögliche Automatisierung ermöglicht. So werde den Apotheken eine hundertprozentige Arzneimittelsicherheit im Interesse der Patienten angeboten.

Laut Dr. Dirk Hildebrand, geschäftsführender Gesellschafter von Multidos Rhein-Main, konnte der Service durch den jetzt eingeführten Standard deutlich verbessert werden. Maschinenpark, EDV und das Qualitätssicherungssystem seien beispielsweise ausgetauscht worden. „Es ist schön, dass wir den Multidos-Standard nun auch überregional anbieten können“, sagte Dr. Inge Zöller, geschäftsführende Gesellschafterin von Multidos in Seevetal. Die Mitarbeiter von Blister 5 wurden übernommen. Insgesamt sind an beiden Standorten 90 Mitarbeiter beschäftigt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»

Apobank-Analyse

Apothekengründungen: Frauen holen auf»

Krebsmedikamente

Votrient: Apogepha kommt für Novartis»
Politik

BMG

Nationales Gesundheitsportal ab 2021»

Nach Datenpanne

Spahn pocht auf höchsten Datenschutz»

Deutscher Apothekertag

ABDA-Präsident fehlt bei ABDA-Presskonferenz»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »
Panorama

Zwei Tonnen schwerer 

Magnet-Roboter macht Hoffnung gegen Krebs»

Urteil

Erzieher müssen Notfallmedikamente geben»

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»
Apothekenpraxis

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»

NDMA-Skandal

Ranitidin: Rückrufwelle gestartet»

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»