Pharmaziestudenten

Warum der BPhD die Rx-VV-Petition nicht unterstützt Tobias Lau, 21.02.2019 15:11 Uhr

Berlin - Pharmaziestudent Benedikt Bühler wirbelt in der Standespolitik gerade Staub auf, erst mit seinem offenen Brief an CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, nun mit seiner Petition für ein Rx-Versandverbot. Doch ausgerechnet der Bundesverband der Pharmaziestudierenden (BPhD) stellt sich nicht offen hinter Bühler. BPhD-Präsident Max Willie Georgi erklärt, warum er die Petition zwar nicht unterstützt, sie aber trotzdem für richtig und wichtig hält.

#MitUnsNicht fordert Bühler und will möglichst viele Gleichgesinnte hinter seiner Petition versammeln. #MitUnsNicht hat er allerdings auch vom BPhD zu hören bekommen. „Leider möchte der BPhD nicht darauf aufmerksam machen“, zeigt sich Bühler enttäuscht. BPhD-Präsident Georgi bestätigt die Abfuhr auf Anfrage: „Herr Bühler hat sich bei uns gemeldet und gefragt, ob wir seine Kampagne öffentlich unterstützen können. Wir haben uns aber als Vorstand dagegen entschieden.“

Ganz ignoriert haben sie den jungen Aktivisten dann aber doch nicht. „Wir haben seinen offenen Brief und die Kampagne über unsere internen Kanäle an die Fachschaften weitergereicht, damit sie selbst entscheiden können, wie sie damit umgehen.“

Dass sich der BPhD-Vorstand nicht öffentlichkeitswirksam für Bühlers Petition einsetzt, hat einen einfachen, aber triftigen Grund: „Wir sind in den Arbeitsgruppen zu dem Schluss gekommen, dass wir das Rx-Versandverbot als nicht zukunftsfähig genug erachten.“ So habe sich die Arbeitsgemeinschaft Gesundheitspolitik im Dezember ausführlich mit den politischen Vorschlägen von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) befasst und fordert nun einen Paradigmenwechsel in der Standespolitik. „Wir denken, es ist besser, wenn die Diskussion vom Thema Rx-Versandverbot weg geht und wir eher über andere Maßnahmen reden, wie man den Apothekerberuf stärken und die Apotheke vor Ort vor dem Aussterben retten kann.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Neues Produktionsgebäude

Klenk baut an»

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»
Politik

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»

Gabelmann: „Eiertanz ist schiefgegangen“

Lobbyismus beim VOASG: BMG gibt nur widerwillig Auskunft»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Arzt baut Krankenhaus in Ghana

„Die Apotheke wird unser Herzstück“»

Brasilien

Apothekenräuber küsst Kundin»

Räumpflicht

Herbstlaub: Fegen ist Pflicht»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»

Lieferengpässe

BPI: Natürlich sind die Kassen schuld»
PTA Live

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »