VISION.A

Mayer-Schönberger: Apotheker zu Informationsbrokern! APOTHEKE ADHOC, 05.02.2019 08:57 Uhr

Berlin - Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts, ist die gängige Weisheit. Falsch, sagt Professor Dr. Viktor Mayer-Schönberger, Daten sind das Geld des 21. Jahrhunderts. Sie übernehmen die informationelle Funktion, die heute der Mammon innehat. Mayer-Schönberger, Professor für Internet Governance and Regulation in Oxford und Mitglied des Digitalrats der Bundesregierung, ist einer der renommiertesten Experten auf dem Gebiet des datengetriebenen Kapitalismus und seiner Regulierung. Bei der Digitalkonferenz VISION.A von APOTHEKE ADHOC, erklärt er, wie die Apotheken ihre Datenmacht nutzen können, um sich den weiter wachsenden Digitalriesen entgegenzustellen.

Viktor Mayer-Schönberger war schon Digital Native, als es den Begriff noch gar nicht gab. Schon als Abiturient im österreichischen Zell am See, Anfang der Achtziger, begann er in der elterlichen Steuerberatungskanzlei mit Bits und Bytes zu tüfteln, mit 15 Jahren hatte er eine eigene Programmiersprache geschrieben. Mit gerade einmal 20 gründete er die Softwarefirma Ikarus und entwickelte Antiviren-Software – die erfolgreichste des Landes. Doch der ehrgeizige Jungunternehmer beließ es nicht beim Programmieren, sondern studierte Jura. Ende der Neunziger wurde er Professor für Public Policy an der Harvard Kennedy School, seit 2010 hat er seinen Lehrstuhl in Oxford.

Heute ist Mayer-Schönberger weltweit einer der meistgefragten Experten für die großen Themen der Informationsgesellschaft, den Datenkapitalismus und seine Regulierung: Der Begriff des „Rechts auf Vergessenwerden“ geht auf ihn zurück, mit seinem Bestseller „Big Data“ zeigte er Millionen Lesern, wie die technische Revolution in der Datenerhebung und -verarbeitung unsere Weise zu leben, arbeiten und denken verändert, und in seinem neuesten Werk „Das Digital“ legt er nicht weniger als ein Manifest für die digitale Wirtschaft des 21. Jahrhunderts vor. Darin skizziert er Forderungen nach Regeln und Regulation der datengetriebenen Marktwirtschaft.

Die birgt nämlich so einige Gefahren, insbesondere für Kleinbetriebe und Mittelstand. Denn zwar verbessern mit Daten lernende Systeme die Entscheidungsfindung auf datenreichen Märkten, „sie machen diese aber auch anfälliger für Systemversagen und Konzentrationsprozesse“. Jeder, der die Entwicklung des Versandapothekenmarktes in den letzten Jahren verfolgt hat, kann das erkennen. Was also tun in der schönen neuen Zeit, damit Apotheken und andere Kleinbetriebe nicht zu den Verlierern der Digitalisierung werden?

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Welchen Einfluss hat Corona?

Gelebte Solidarität in Apotheken»

Antikörper-Studie

Italien: Corona-Dunkelziffer höher als angenommen»

Krankheitsverlauf von Covid-19

Transferrin: Eisentransporter als Frühindikator?»
Markt

Seit Juli

Ersatzkassen: Kein Bonus mehr für Teststreifen»

IT-Umstellung

Apobank: Probleme bei der Kreditkartenabrechnung»

Marcol steigt ein

Aponeo-Investor übernimmt Fernarzt.com»
Politik

Kubicki: Nicht alles „Covidioten“

Lindner kritisiert Corona-Demos»
"So schnell wie nie zuvor" Spahn optimistisch bei Impfstoffentwicklung»

Corona-Testpflicht-Verordnung

25.000 Euro Strafe für Testverweigerer»
Internationales

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»
Pharmazie

Antihypertonika senken Krebsrisiko

Weniger Darmkrebs durch Sartane & ACE-Hemmer?»

Vakzine gegen Sars-CoV-2

RNA-Impfstoff schützt Rhesusaffen»

AMK-Meldung

Abstral-Überdosierung möglich: Zwei Tabletten statt einer»
Panorama

Aktion zum Schulstart

Kleeblatt-Apotheken verteilen Kinder-Atemmasken»

Indien

Arzt soll in 50 Morde verwickelt sein»

Apothekervermittlung aus dem Ausland

„Auf Kante genäht“: Bosnisches Apothekerpaar rettet Filiale»
Apothekenpraxis

Selbst die eigenen Kunden zweifeln

Noweda-Botendienst: Die Skepsis überwiegt»

Übernahme in der Corona-Krise

Doppelpack: Junges Paar übernimmt zwei Apotheken »

Beweise archiviert, Falle gestellt, Monate gewartet

Apotheker zeigt langen Atem gegen Rezeptfälscher»
PTA Live

Sportliche Menschen erkranken seltener

Glaukom: Sehverlust durch Bewegung abwenden»

SARS-CoV-2-Pandemie

Wann gilt das Beschäftigungsverbot für Schwangere in Apotheken?»

Cabdo-Botendienst

Geschäftsidee geplatzt: Arzneimittel per Limo-Service»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»