Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform APOTHEKE ADHOC, 16.10.2019 12:18 Uhr

Berlin - Erleichterung bei der Berufsvertretung der PTA: Die Gegenäußerung des Bundesrats zur geplanten PTA-Reform von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sieht der BVpta als „neue Chance für 3-jährige Ausbildung und nötige Aufwertung unseres Berufes“.

Der BVpta hatte die von Spahn geplante Reform als unzureichend kritisiert. Die eigenen Forderungen seien in den Fachausschüssen und im Bundesrat doch noch verstanden worden, heißt es in einer Stellungnahme des Verbands, der nun auf eine echte Reform des PTA-Berufes hofft.

Vor allem freut man sich beim BVpta über die „beherzte Rede“ der sächsischen Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) vor dem Bundesrat. Das Plenum der Länderkammer habe sich dem in der Abstimmung angeschlossen „und folgte damit den Reform-Positionen des BVpta und der ADEXA – entgegen denen der ABDA“, frohlockt der PTA-Verband. Die ABDA hatte sich gegen eine deutliche Ausweitung der Kompetenzen ausgesprochen, PTA sei und bleibe ein Assistenzberuf.

Die BVpta-Bundesvorsitzende Katja Hennig kommentiert: „Wir setzen nun alle Hoffnung in die Nachbesserung!“ Die Gesundheitspolitik müsse den Herausforderungen endlich mit dem nötigen Weitblick begegnen. „Wir wollen kein ‚halbgares Reförmchen‘, sondern ein zeitgemäßes Gesetz, das eine tatsächliche Aufwertung des PTA-Berufes mit sich bringt und so dem Fachkräftemangel künftig entgegenwirkt.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

CGM-Chef fordert Wahlfreiheit

ePA: Compugroup zieht nach»

Sedativa

Moradorm: Ab jetzt nur noch mit chemischem Wirkstoff»

Kosmetikum oder Arzneimittel

Franzbranntwein stoppt Venenbalsam»
Politik

Kassen müssten sich „ihrer Verantwortung stellen“

Notfallversorgung: Ärzte wollen Geld von den Kassen»

Drei Jahre PTA-Ausbildung

May: Schulen können sich anpassen»

PTA-Reform

„SPD und Adexa bedrohen die Apotheke“»
Internationales

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»

Neues Logistikzentrum

Phoenix investiert Rekordsumme»

Streit um Dispensierrecht

„Du kannst gegen eine Hausapotheke nicht konkurrieren“»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Indikationseinschränkung für Ranitidin von Aliud und Stada»

Bluthochdruck

Thiazide besser als ACE-Hemmer?»

Muskelerkrankungen

Roche: Forschungserfolg bei Muskelschwund»
Panorama

München

Prozess gegen falschen Arzt – Frauen zu Stromexperimenten überredet»

Gamma-Hydroxybuttersäure

K.o.-Tropfen immer noch Problem in der Clubszene»

US-Behörde

Vitamin-Öl spielt Rolle bei Toten durch E-Zigaretten»
Apothekenpraxis

„Apotheker für die Zukunft“

Merkel zeichnet Kiefer aus»

Ibu-Engpass

Dolormin-Comeback: Erste Apotheken feiern»

Bestellplattform

Zukunftspakt: Ziemlich beste Freunde»
PTA Live

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »

Vertretungsoption für PTA

„Ich habe keine Angst vor ‚Apotheker-Light‘“»

Pharmazieingenieure

Zwischen Edel-PTA und Light-Apotheker»
Erkältungs-Tipps

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»

Erkältungstipps

Fresh-Up: Fieber»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»