Apothekenkooperation

Gesund-ist-bunt schließt sich Pro AvO an APOTHEKE ADHOC, 20.09.2019 15:14 Uhr

Berlin - Die Initiative Pro AvO und die Apothekenkooperation Gesund-ist-bunt haben eine Entwicklungspartnerschaft vereinbart. Bis zur nächsten Gesellschafterversammlung von Gesund-ist-bunt im Mai 2020 soll eine speziell auf die besonderen Leistungen und Positionierung der Kooperation ausgerichtete Lösung entwickelt werden.

Frank Stuhldreier, Geschäftsführer von Parmapharm (Gesund-ist-bunt), und sein Team haben die verschiedenen Branchenlösungen verglichen und sich für die Zusammenarbeit mit Pro AvO entschieden. „Ohne damit andere Lösungen abzulehnen, setzen wir auf die Kooperation mit Pro AvO, weil uns die Offenheit des Konzeptes und der klare Fokus auf den Endkunden überzeugen. Schließlich wird der Kunde am Ende entscheiden, über welchen Weg er die Dienstleistungen der Apotheke in Anspruch nimmt“, so Stuhldreier.

Die Entwicklungspartnerschaft soll mehr als eine einfache Empfehlung für die Initiative sein, in der sich bislang Noventi, BD Rowa, Gehe, Sanacorp und der Wort & Bild Verlag zusammengeschlossen haben. „Neben einer eigenen Webshop-Gestaltung im Design der Kooperation arbeiten wir vor allem gemeinsam daran, die Leistungen der Kooperations-Apotheken auf unserem Portal für die 82 Millionen Kunden in Deutschland sichtbar zu machen, wenn wir in 2020 damit bundesweit an den Start gehen werden“, so Peter Menk, Geschäftsführer von Pro AvO.

Menk ist zuversichtlich, dass sich auch andere namhafte Verbünde schon bald der Initiative anschließen werden. Bei der Zusammenarbeit mit Gesund-ist-bunt geht es konkret um Themen wie die Abbildung der exklusiven GIB-Eigenmarken, der 24/7-Telefon-Hotline für den Endkunden und um Leistungsangebote für spezielle Zielgruppen, wie etwa pflegende Angehörige.

Die Kooperation wurde 1994 gegründet. Bundesweit gibt es rund 350 Partnerapotheken. 2003 wurde die Dachmarke „Gesund ist bunt“ eingeführt. Seit Juni 2018 kooperiert Parmapharm mit der Lieferplattform Curacado – und die gehört inzwischen auch zu Pro AvO.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Kooperationstreffen

Phoenix diskutiert Onlineplattform»

Kollagen-Trinkampulle

Orthomol Beauty setzt auf Men»

TV-Spots für IhreApotheken.de

Zukunftspakt wirbt zur Primetime»
Politik

Bundestag

PTA-Reformgesetz: Spahn macht Tempo»

Nachunternehmerhaftung

Aufatmen beim Phagro: Kein Kostenschub»

Wiederholungsrezept, Schönheits-OP, sexuelle Gewalt

Omnibus: Koalition erweitert Masernschutzgesetz»
Internationales

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»
Pharmazie

Magen-Darm-Beschwerden

Iberogast verbessert Mikrobiom»

Phytopharmaka

Akuter Husten: Prospan in Leitlinie»

Migränetherapie

FDA: Lasmiditan zur Akutbehandlung»
Panorama

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»

„Achtung in der Apotheke“

Bild: Apothekerin zweifelt an Apothekenkosmetik»
Apothekenpraxis

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Austausch unter Kollegen

Lieferengpässe: Umschlagplatz Facebook»

Aufbauschulung für PTA

„Nicht jede PTA will mehr Verantwortung“»
PTA Live

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»

Aalen

PTA-Schule mit Fitnessstudio»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »