Kosmetik

Neuzugänge bei Weleda Skin Food und Eucerin Hyaluron APOTHEKE ADHOC, 19.02.2019 07:44 Uhr

Berlin - Zwei Klassiker bekommen Zuwachs. Seit 1927 zählt die Creme Skin Food zum Portfolio der Weleda, jetzt kommen unter der Marke drei neue Produkte auf den Markt. Das Portfolio umfasst neben dem Klassiker eine Body Butter, eine Light-Variante sowie eine Lip Butter. Neuheiten gibt es auch bei Eucerin. Beiersdorf bringt ab März ein Spezialprodukt der Hyaluronserie auf den Markt.

Mit der Fusion der Futurum AG und des chemischen pharmazeutischen Produktionslabors begann 1921 die Geschichte der Weleda. Der heutigen Firmenname reicht bis ins Jahr 1928 zurück und wurde von der germanischen Heilerin und Prophetin Veleda übernommen. Nur ein Jahr zuvor kam die Skin Food als Basispflege von trockener und rauer Haut auf den Markt. Die Creme enthält Pflanzenauszüge von Stiefmütterchen, Kamille und Calendula sowie Mandel- und Sonnenblumenöl, Lanolin und Bienenwachs.

Die Body Butter enthält ebenfalls die bewährten Pflanzenauszüge sowie Shea- und Kakaobutter und wird als intensive Körperpflege bezeichnet. Die Light-Creme gilt als intensive Pflege, die schnell einzieht und als Feuchtigkeitspflege in Gesicht und auf dem Körper aufgetragen werden kann. Die Spezialpflege Lip Butter komplettiert das Sortiment. Das Produkt verspricht Soforthilfe bei trockenen und spröden Lippen. Enthalten sind Pflanzenauszüge von Kamille, Calendula, Rosmarin und Stiefmütterchen sowie pflanzliche Öle und Bienenwachs. Die Lip Butter ist inzwischen die vierte Lippenpflege von Weleda. Der Klassiker ist Everon als Stift mit Shea Butter, Candelilla und Rosenwachs. Die Lip Balm Rose und Berry Red sollen den Lippen Pflege, Glanz und einen Hauch von Farbe verleihen.

Im vergangenen Jahr konnte Weleda im Bereich der Naturkosmetik ein Wachstum verzeichnen. Der Umsatz erhöhte sich weltweit um 5 Prozent auf rund 308 Millionen Euro. Im Hauptmarkt Deutschland/Österreich/Schweiz wuchs der Bereich um 1 Prozent auf 157 Millionen Euro. In den Regionen Nordamerika, Westeuropa und Zentral-/Osteuropa verzeichnete Weleda zweistellige Zuwächse. Das Geschäft mit Arzneimitteln war dagegen rückläufig. Der Umsatz sank um 3,5 Prozent auf rund 105 Millionen Euro.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Obstipation

Bekunis bringt Flohsamenschalen»

Digitalkonferenz

Freude über VISION.A Awards: Das sind die Gewinner»

VISION.A 2019

Start-up Audition: Virtuelle Realität gegen Parkinson»
Politik

Apothekenreform

DAV: Wasserdicht nachbessern»

VISION.A 2019

Mayer-Schönberger: „Der Durchschnittspatient ist tot“»

Rabattverträge

BPI: Kassen gefährden Patientenwohl»
Internationales

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»
Pharmazie

Medizinalhanf

Farmako will 50 Tonnen Cannabis importieren»

Risikobewertungsverfahren

EMA prüft 5-FU»

AMK-Meldung

Fenistil: Beipackzettel schlecht lesbar»
Panorama

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»

Schock in Braunschweig

Vermummter Täter überfällt Apotheke mit Pistole»

Tarifeinigung für Helios-Ärzte

Zweimal 2,5 Prozent mehr Geld»
Apothekenpraxis

Ausländische Apotheker

„Die haben ihre Approbation doch nicht im Lotto gewonnen“»

Fachkräftemangel

Arbeitsamt: Auf Apothekersuche im Ausland»

Ersatzkassen

DAK und KKH: Ausschreibung für 123 Lose»
PTA Live

Ausbildung in Tschechien und Bosnien

Hürden bei der PTA-Anerkennung: Bayerisch und Galenik»

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»