Olympia

Gremium entscheidet über Russlands Rio-Starter dpa, 31.07.2016 18:44 Uhr

Rio de Janeiro - Ein Dreier-Gremium des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) soll bis zur Olympia-Eröffnung am Freitag über die endgültige Zulassung von mehr als 250 russischen Athleten für die Sommerspiele in Rio entscheiden. Die Exekutive des IOC errichtete damit eine weitere Hürde für die Sportler, die trotz des Skandals um staatlich organisiertes Doping in Russland von ihren internationalen Fachverbänden die Freigabe für Olympia bekommen haben. Die Kronzeugin im Skandal um Russlands Staatsdoping darf indes endgültig nicht an den Spielen teilnehmen.

In das Gremium berief die IOC-Exekutive die deutsche Vorsitzende der Athletenkommission, Claudia Bokel, den Chef der medizinischen Kommission, den Türken Ugur Erdener, sowie den Spanier Juan Antonio Samaranch jr. „Wir wollen ganz klar zeigen, dass wir es sind, die die letzte Entscheidung treffen“, sagte IOC-Sprecher Mark Adams. Zuvor hatte das IOC den von der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA empfohlenen Komplett-Ausschluss Russlands von den Rio-Spielen abgelehnt und stattdessen am 24. Juli die internationalen Fachverbände beauftragt, die russischen Sportler auszuwählen, die frei von Doping sind und in Rio starten sollen. Mehr als 250 Athleten erhielten seither von ihren Verbänden Grünes Licht.

Im nächsten Schritt müssen nun Experten des Internationalen Sportgerichtshofs (CAS) diese Nominierungen prüfen, ehe das Dreier-Gremium des IOC in jedem Einzelfall einen finalen Beschluss trifft. „Wir haben eine ziemlich kurze Frist. Bis allerspätestens Freitag müssen wir fertig sein“, sagte IOC-Sprecher Adams.

Am ursprünglichen IOC-Votum gegen eine komplette Verbannung russischer Sportler aus Rio hatte es heftige Kritik gegeben. Auch deutsche Top-Athleten wie Robert Harting hatten das von Thomas Bach geführte IOC angegriffen. Dagegen verteidigte der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Alfons Hörmann, den Beschluss. „Das IOC war in keinem dieser Vorgänge Verursacher, sondern hat nun die schwierige und wichtige Aufgabe, diese zweifelsohne sehr komplizierte Lage unter einem enormen Zeitdruck erfolgreich zu meistern“, sagte Hörmann.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Neuer Vorstand

Von der Allianz zur CompuGroup»

Steuersparmodell

Cum-Ex-Geschäfte: Staatsanwalt besucht Apobank»

Für Bestellungen und Statistik

Phoenix startet Apothekenportal»
Politik

Digitale-Versorgung-Gesetz

KBV: Keine App ohne Arzt»

Arzneimittelskandal

Verwirrung um Lunapharm-Anklage»

Kommentar

PTA-Reform: Letzte Chance für Apotheker  »
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückruf: Levocetirizin Glenmark, Aspecton und Palexia retard»

Forschungsprojekt

Neurologische Erkrankungen durch Nanoplastik?»

Gerinnungshemmer

Bayer: Zulassungserweiterung für Xarelto»
Panorama

Ernährungs-Screening

Warnung: Mangelernährung in Krankenhäusern und Pflegeheimen»

Überfall in Hamburg

Helikopter, Hunde, Sperrung: Apothekenräuber weiter flüchtig»

Lieferengpässe

Bild erklärt Medikamentenmangel»
Apothekenpraxis

Apothekenstärkungsgesetz

Koalition koppelt Grippeimpfungen durch Apotheker ab»

Gematik-Leitfaden

Checkliste: Das sollten Sie beim TI-Anschluss beachten»

Trickdiebstahl

Wärmepflaster-Betrüger auf Apothekentour»
PTA Live

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»

Aalen

PTA-Schule mit Fitnessstudio»

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»