Nach Mord an Ehefrau

30 Jahre Haft für Apotheker APOTHEKE ADHOC, 06.12.2018 08:59 Uhr

Berlin - Im Mai dieses Jahres wurde eine Apothekerin mit indischen Wurzeln im englischen Middlesbrough ermordet. Nachdem die Staatsanwaltschaft Klage gegen den tatverdächtigen Ehemann, ebenfalls Apotheker, erhob, wurde der 37-Jährige nun zu 30 Jahren Haft verurteilt. Der junge Mann habe geplant, nach Australien zu ziehen um mit einem anderen Mann ein neues Leben zu beginnen.

Jessica Patel arbeitete in der Apotheke ihres Mannes Mitesh. Das Paar mit indischen Wurzeln betrieb die Roman Road Pharmacy in Middlesbrough. Einwohner des Ortes beschrieben die beiden als freundlich, aber zurückgezogen lebend. Die 34-jährige Pharmazeutin wurde am 14. Mai von ihrem Mann in ihrem Wohnhaus im englischen Middlesbrough ermordet. Nach Ermittlungen der Polizei und Sichtung des Beweismaterials verurteilten die Richter nach einem fast dreiwöchigen Gerichtsverfahren heute den Ehemann.

Wie Lokalmedien berichten, injizierte Mitesh Patel seiner Frau Jessica Insulin, bevor er sie mit einer Tesco-Tasche in ihrem Haus erwürgt hatte. Er inszenierte dann einen Einbruch, um den Anschein zu erwecken, sie sei von einem Fremden getötet worden. Über eine Dating-App habe der Apotheker andere Männer für sexuellen Beziehungen gesucht. Er hätte auch die Absicht gehabt, mit seinem Partner nach Australien zu ziehen. Dabei wollte er von der Lebensversicherung profitieren, die ihm nach dem Tod seiner Frau zustehen würde. Dabei ging es um zwei Millionen Pfund Sterling, wie die Polizei mitteilt.

Es konnte gezeigt werden, dass der Mann im Haus war, als der Mord stattfand. Detektive stellten dem Gericht Filmmaterial zur Verfügung, aus dem hervorging, dass der Täter das Haus nach dem Mord verließ und einen nahe gelegenen Pizza-Laden besuchte. Dann kehrte er nach Hause zurück und rief die Polizei an. Er behauptete, dass ein Einbruch in seinem Haus stattgefunden hatte.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»

Sorge vor ungeordnetem Brexit

Merck stockt Arzneilager auf»

Versandapotheken

Aponeo: Saison- und Bündelangebot»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»

OTC-Switch

Desloratadin: Hexal gewinnt gegen BMG»
Panorama

Gemeinde Wildflecken

Mit Werbekampagne: Arzt und Apotheker gesucht»

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»

WHO

Behandlungsfehler: Jede Minute sterben fünf Menschen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»