Mucosolvam Phyto Complete

Sanofi erklärt portofreie Retoure Nadine Tröbitscher, 19.02.2019 13:14 Uhr

Berlin - Mucosolvan Phyto Complete muss zurück, das steht seit dem 1. Februar fest. Denn der Schutzverband gegen Unwesen in der Wirtschaft hatte gegen Sanofi eine einstweilige Verfügung erwirkt. Für den Hustensaft mit Thymian, Spitzwegerich und Honig folgte ein Verkaufsstopp, die Ware musste aus dem Regal und sollte an den Lieferanten zurückgeschickt werden. Weil es dabei Missverständnisse gab, klärt Sanofi in einem Fax nun die Apotheken zur „Portofreien Retournierung“ des Medizinproduktes auf.

Das Anschreiben wird heute an alle Apotheken geschickt. Wie schon Anfang Februar verweist Sanofi auf folgende Regelung: „Der Retourenweg folgt dem Lieferweg“. In diesem Rahmen sei es jedoch in den letzten Tagen vereinzelt zu Missverständnissen im Hinblick auf die portofreie Rücksendung des Hustensaftes gekommen. „Das bedauern wir sehr!“, so Sanofi.

Um eben diese Missverständnisse aus dem Weg zu räumen, gibt der Konzern die richtige Handlungsanweisung. „Wenn Sie bei Sanofi direkt bestellt haben, wenden Sie sich bitte an den kaufmännischen Kundenservice unter der Telefonnummer 030 257 532 43. Sanofi wird dann eine portofreie Abholung veranlassen.“ Dieser Hinweis fehlte im ersten Retourenschreiben. Darin hieß es Apotheker sollen die Retoure der Direktware mit ihrem zuständigen Außendienstmitarbeiter besprechen oder die Ware an die angegebene Adresse schicken. Diese Option gibt es jetzt nicht mehr.

Apotheker erhalten nach Eingang und Prüfung der retournierten Ware eine Gutschrift zum Nettopreis. Wer darüber hinaus noch Fragen hat, soll sich an den zuständigen Außendienstmitarbeiter beziehungsweise den kaufmännischen Kundenservice wenden.

In der vergangenen Woche ärgerte sich ein Apotheker aus Sachsen über Sanofi. Denn der Konzern wollte dem Pharmazeuten die 6,99 Euro, die für die Retoure von 21 Packungen des Hustensaftes angefallen waren, nicht gutschreiben. Dem Apotheker ging es dabei nicht um das Geld sondern die Art und Weise. Eine Erstattung des Portos ist nicht vorgesehen, teilte der Innendienst dem Apotheker mit. „Eine Gutschrift des Portos ist technisch leider nicht möglich“, bestätigte auch eine Sprecherin und verwies auf die Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Hauptversammlung

DSW: Keine Entlastung für Bayer-Vorstand»

Selbstmedikation

Das sind die Top-OTC-Chefs»

Versandapotheken

Sanicare: Gericht bestätigt Eigentümerwechsel»
Politik

Apothekensterben

Senat zählt Bremer Apotheken»

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»
Internationales

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»
Pharmazie

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»

Gentherapie gegen Erblindung

Novartis launcht Luxturna»
Panorama

Täter fordert Geld und Kondome

Zwei Schüsse auf Apotheker»

Abrechnungszentrum

Noventi erklärt Studenten die Rezeptabrechnung»

Umfrage

Ärzte verstehen Arztbrief oft nicht»
Apothekenpraxis

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»

Lieferengpässe

Valsartan-Generika: Alles defekt»
PTA Live

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»

Heilpflanzen im Frühjahr

Schmerz und Heilung zugleich – die Brennnessel»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»