Aktionstage für Kinder

Apotheke wird Gummibärchen-Werkstatt Cynthia Möthrath, 19.02.2019 13:30 Uhr

Berlin - Mit einer Kita-Gruppe zieht ordentlich Trubel in die Apotheke. Viele Inhaber scheuen den Besuch eines lokalen Kindergartens aber nicht. Auch wenn die Aktionstage für Kinder mit aufwendigen Vorbereitungen verbunden sind, werden sie von Apotheken für eine verbesserte Kundenbindung genutzt. Dadurch wollen sie sich von der Masse abheben.

Vor allem zu Ostern und Weihnachten bieten viele Apotheken Bastelaktionen für ihre kleinsten Kunden an: Ob Tannenbaumschmücken, Eier suchen oder Malvorlagen ausmalen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Insbesondere für Mutter-Kind-Apotheken können solche Aktionen sinnvoll sein, um den Bekanntheitsgrad zu steigern und die Spezialisierung hervorzuheben.

Die Kinder sind meist mit viel Neugier und Aufregung bei der Sache: neben Bastelaktionen können auch Apothekenbesuche mit Laborführungen und der Herstellung von kleineren Rezepturen geplant werden. Vor allem Kitas und Kindergärten nutzen solche Tage gerne, um den Kindern etwas Abwechslung zu bieten. Im Labor können Schokozäpfchen, Badesalze, Lippenbalsame oder Tees hergestellt werden. Für die Teilnahme an solchen Aktionen bereiten viele Apotheken ein Zertifikat oder eine Urkunde vor, die sich die Kinder im Anschluss aufhängen können. Dies sorgt dafür, dass der „Praktikumstag“ und die Apotheke auch nach der Durchführung in Erinnerung bleiben.

Werden solche Aktionen nicht am Wochenende durchgeführt, müssen sie gut vorbereitet werden, damit man sich genug Zeit für die kleinen Gäste nehmen kann, aber auch der normale Apothekenbetrieb reibungslos weiterläuft. Je nach Größe der Gruppe sollten für den Tag zusätzliche Helfer einspannt werden. Außerdem kann es sinnvoll sein, einen Mitarbeiter für die Planung und Umsetzung der Aktion festzulegen, der alles notwendige in die Wege leitet und auch Ansprechpartner für die Einrichtungen oder Eltern ist.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Weiterbildungen

Extravert glaubt nicht mehr an Apotheken-Schulungen»

Vorbild Teleshopping

Die Psychotricks der Versandapotheken»

80 Mitarbeiter betroffen

Zur Rose macht in Hamburg dicht»
Politik

Einkommenssteuer

Ab 2021 Soli weg: PTA und Apotheker sparen Steuern  »

Brandenburg

74 Anträge für Landärzte-Stipendium»

Stellungnahme

ABDA: Über 300 Millionen Euro für neue Dienstleistungen»
Internationales

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»
Pharmazie

Hypoglykämien

FDA genehmigt erstes Glucagon-Nasenpulver»

Lieferengpass

Dolormin extra fehlt auf unbestimmt Zeit»

Rückruf

Caelo: Kamillenblüten müssen Retour»
Panorama

Eigenmarken

Edeka testet Nährwertkennzeichnung»

Job in Hamburg

Kroatische Kollegin: In Deutschland kann ich noch Apothekerin sein»

Leipzig

Polizei findet Rezeptfälscher – im Gefängnis»
Apothekenpraxis

Neue Gebühren

Apothekerin im Clinch mit der Sparkasse»

OLG begründet Preisfreigabe

Wer Rx-Boni gewährt, darf auch billiger einkaufen»

Zwei Rezepturen am Eröffnungstag

Tag 1 in der eigenen Apotheke: „Der ganz normale Wahnsinn geht direkt los“»
PTA Live

Ausbildung

Rezeptur-Premiere für chinesische PTA-Schüler»

Ausbildung

PTA-Praktikantin: Skepsis im Team»

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»