Kinderlähmung

Polio: Rückschlag wegen Islamisten dpa, 21.10.2016 09:21 Uhr

Abuja/Kabul/Islamabad - Die fast vollständige Ausrottung der Krankheit Polio ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Neuzeit. Vor weniger als 20 Jahren waren weltweit noch 350.000 Kinder daran erkrankt – 2016 wurden bislang nur 27 Fälle von Kinderlähmung (Poliomyelitis) gezählt. Nach dem Willen der internationalen Gemeinschaft sollte es schon ab 2017 keine neuen Fälle mehr geben. Zuletzt traten nur noch in Afghanistan und Pakistan Neuerkrankungen auf. Aber kurz vor dem Ziel haben islamistische Terroristen in Nigeria der Initiative noch einmal einen Rückschlag verpasst.

Afrika galt seit fast zwei Jahren als Polio-frei. Doch in Gebieten im Nordosten von Nigeria, die bis vor kurzem noch unter der Kontrolle der Terrormiliz Boko Haram standen, sind seit August vier neue Fälle diagnostiziert worden. „Es ist eine wichtige Mahnung, dass die internationale Gemeinschaft es sich nicht erlauben kann, so kurz vor der Polio-Ausrottung nachlässig zu werden“, erklärte Michel Zaffran, Polio-Direktor bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Seither haben die WHO und ihre örtlichen Partner im betroffenen nigerianischen Bundesstaat Borno und den angrenzenden Gebieten schon bis zu zehn Millionen Kinder geimpft. In der nächsten Phase sollen in Nigeria und den Nachbarstaaten Tschad, Niger und Kamerun bis zu 41 Millionen Kinder geimpft werden. Von den dazu nötigen 116 Millionen Dollar fehlen den Helfern allerdings noch 33 Millionen.

„So lange auch nur ein Kind infiziert ist, sind Kinder in allen Ländern der Welt gefährdet, sich mit Polio anzustecken“, warnt die WHO. Wenn das Virus in nur einigen Regionen fortbestehe, könne das schon innerhalb von zehn Jahren zu 200.000 Neuerkrankungen führen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Hauptversammlung

DSW: Keine Entlastung für Bayer-Vorstand»

Selbstmedikation

Das sind die Top-OTC-Chefs»

Versandapotheken

Sanicare: Gericht bestätigt Eigentümerwechsel»
Politik

Apothekensterben

Senat zählt Bremer Apotheken»

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»
Internationales

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»
Pharmazie

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»

Gentherapie gegen Erblindung

Novartis launcht Luxturna»
Panorama

Täter fordert Geld und Kondome

Zwei Schüsse auf Apotheker»

Abrechnungszentrum

Noventi erklärt Studenten die Rezeptabrechnung»

Umfrage

Ärzte verstehen Arztbrief oft nicht»
Apothekenpraxis

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»

Lieferengpässe

Valsartan-Generika: Alles defekt»
PTA Live

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»

Heilpflanzen im Frühjahr

Schmerz und Heilung zugleich – die Brennnessel»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»