Käse, Quark & Co.

Interaktionen und Nebenwirkungen: Milch und Milchprodukte APOTHEKE ADHOC, 29.11.2019 14:38 Uhr

Berlin - Dass manche Medikamente sich nicht mit Milch und Milchprodukten vertragen, ist vielen Patienten bekannt. Doch welche Medikamente sind genau betroffen und wie kommt es überhaupt zu der Wechselwirkung? Der Apo-Tipp klärt auf.

Genaugenommen müsste es nicht „Wechselwirkung mit Milch und Milchprodukten“, sondern „Wechselwirkung mit Calcium“ heißen: Denn der in den Milchprodukten enthaltene Mineralstoff ist für die Interaktion verantwortlich. Daher ist klar, warum neben der eigentlichen Milch auch Käse, Joghurt oder extrem calciumhaltige Mineralwasser in Kombination mit einigen Wirkstoffen tabu sind.

Calcium zählt zu den polyvalenten Kationen und kann im Magen mit verschiedenen Substanzen schwerlösliche Verbindungen, sogenannten „Chelate“ eingehen. Mittlerweile wird ebenso vermutet, dass auch das in der Milch enthaltene Casein solche Komplexe bildet. Die Folge: Die Wirkstoffe können nur schwer und meist in unzureichender Menge vom Körper aufgenommen werden und ins Blut gelangen. Das Medikament wirkt daher schlechter oder kann sogar unwirksam sein. Da die Wechselwirkung auch schon bei kleinen Mengen entstehen kann, ist es zwingend notwendig einen zeitlichen Einnahmeabstand von mindestens zwei bis drei Stunden einzuhalten.

Die bekannteste Milch-Wechselwirkung besteht mit verschiedenen Antibiotika. Dabei sind jedoch nicht, wie häufig verbreitet, alle Wirkstoffe betroffen. Lediglich bei Substanzen aus den Wirkstoffgruppen der Fluorchinolone, Gyrasehemmer und Tetrazykline besteht die Interaktionsgefahr: Vor allem bei Doxycyclin und Ciprofloxacin und ist sie besonders ausgeprägt. Je nach Wirkstoff kann die Dauer des Einnahmeabstandes unterschiedlich sein. Im Zweifelsfall bringt ein Blick in die jeweilige Packungsbeilage Klarheit.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Merck will Arqule übernehmen»

OTC-Hersteller

Schlindwein wird CEO bei Wörwag»

Pharmakonzerne

Sanofi: Milliarden für Gentherapie»
Politik

Ottonova sammelt 60 Millionen ein

Pro Sieben investiert in Digital-PKV»

Medizinstudium

Pharmaziestudenten stellen sich hinter Ärztenachwuchs»

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Emerade: Aktivierungsfehler aufgrund hoher Lagertemperaturen»

Chronisch abakterielle Prostatitis

Prosturol: Phyto statt Antibiotikum»

Ayurvedische Hautpflege

Sorion: Mit Niem und Kurkuma gegen Hauterkrankungen»
Panorama

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»
Apothekenpraxis

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»
PTA Live

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»