Neue Kantonsapotheke Zürich

David gegen Goliath: Apotheker fühlt sich bedroht Silvia Meixner, 06.11.2018 14:14 Uhr

Mit dem Neubau seines vier Millionen Schweizer Franken teuren Labors will Fröhlich sich für die Zukunft rüsten. Eine neue Produktionsmaschine für Nasensprays soll ihm einen Marktvorteil verschaffen. Sie kann 800 Einheiten pro Stunde herstellen. „Auch größere Unternehmen aus den USA interessieren sich für unsere Sprays.“ Im neuen Labor will er ein Nasenspray entwickeln, das auch funktioniert, wenn die Patienten liegen. Mit den aktuell erhältlichen Sprays ist das nicht möglich. „Ab 10.000 Sprays wird es rentabel. Seit August haben endlich die begehrte nationale Herstellgenehmigung kombiniert mit einer europaweiten GMP-Bewilligung." Das Labor darf jetzt europaweit liefern.

Als Unternehmer trägt er das volle Risiko: „Das macht die Kantonsapotheke nicht.“ Er wartet nun wie einige Zürcher Kollegen darauf, wie die Kantonsapotheke ihre Zukunft definiert. „Das ist eine politische Entscheidung, die noch nicht ausdiskutiert ist.“ Die Gesundheitskommission des Kantonrats bearbeitet derzeit eine Vorlage, mit der die Apotheke in eine Aktiengesellschaft umgewandelt werden soll. Der Konkurrenzkampf wird voraussichtlich weitergehen. Fröhlich sagt: „Nicht zuletzt führen auch die immer höher geschraubten gesetzlichen Qualitätsanforderungen der EU und der Schweiz sowohl bei der Kantonsapotheke als auch bei mir zum Ausbau-Zwang.“

Fröhlich könnte sich ein angenehmes Leben „nur“ mit seiner Apotheke machen. Stattdessen kämpft er gegen die große Kantonsapotheke an. Warum er das macht, erklärt er so: „Man lebt nur einmal!“ Und dann sind da noch die Dankesbriefe der Patienten, die ihn antreiben.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Wechseljahresbeschwerden

Lenzetto: Hormonersatztherapie zum Sprühen»

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»

AU-Schein.de

Whatsapp-Krankenschein jetzt ohne Whatsapp»
Politik

Interne Mails und Vermerke

Importquote: Wie Altmaier sich für Kohlpharma einsetzte»

Halbe Milliarde mehr für Ärzte

Videosprechstunde: 500 Euro pro Praxis und Quartal»

GSAV

Cannabis: Schnellverfahren für Klinikrezepte»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Rückruf

Glassplitter in Harntee TAD»

AMK-Meldung

Schwarzer Streifen bei Prograf»

Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung?»
Panorama

Fernstudium in den USA

 Medikationsmanagement: Apothekerin mit neuem Blickwinkel»

Fürstenfeldbruck

Straßenname erinnert an besonderen Apotheker»

Schultüten, Nahrungsergänzung und Aromatherapie

Schulstart in der Offizin»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Münzterror: Apothekerin schafft Bargeld ab»

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»