„Digitale Innovation macht gesund!“

Digital-Health-Manifest: Start-ups machen Spahn Druck APOTHEKE ADHOC, 23.10.2019 08:56 Uhr

Berlin - Die Sorge um den Wirtschaftsstandort Deutschland hält an, von allen Seiten werden von der Politik Schritte gefordert, die Innovationsfähigkeit hierzulande zu erhalten. Vertreter der digitalen Gesundheitsindustrie haben nun ein Manifest verabschiedet und Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) überreicht. Ihre Forderung: „Eine zeitgemäße Gesundheitsversorgung für alle – nicht in einer fernen Zukunft, sondern heute!“

„Digitale Innovation macht gesund!“, ist nicht nur der Titel des Manifests, sondern auch der Claim des Zusammenschlusses von 47 Digital Health Start-ups – darunter beispielsweise Ada, DIPAT, Medikura, Vivy oder Doctorbox. Die meist jungen Gründer haben sich zusammengetan, um von Spahn bessere Rahmenbedingungen für ihre Branche einzufordern. Bei Spahn rennen sie damit offene Türen ein, hat der die Digitalisierung der Gesundheitsbranche doch ohnehin als Steckenpferd seiner Amtszeit auserkoren.

Und so ist der auch voll des Lobes für die Initiative. „Ich freue mich über das Engagement der Healthcare-Start-ups“, so der 38-Jährige nach der Vorstellung des Manifests. „Damit das deutsche Gesundheitswesen patientenfreundlicher wird, brauchen wir innovative digitale Lösungen. Und wir müssen dafür sorgen, dass sie schnell beim Patienten ankommen. Darum ist Digitalisierung für mich kein Nebenaspekt, sondern zentraler Bestandteil in jedem unserer Gesetze.“

Die Richtung stimme dabei, teilen die Unternehmensgründer denn auch mit. Doch trotz Fortschritten wie dem Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) komme der digitale Wandel im deutschen Gesundheitswesen weiter nur in kleinen Schritten voran. Deshalb fordern die Beteiligten, „dass sich insbesondere die angestaubten Strukturen des Gesundheitssystems ändern müssen – von Silodenken und Insellösungen hin zu gemeinschaftlichem Handeln“. Was nach Allgemeinplatz klingt, verbinden sie mit Forderungen nach konkreten Veränderungen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, „von befristeten Pilotprojekten hin zu langfristiger Planbarkeit und rascher Umsetzung“. Dazu sei eine „breite Zusammenarbeit und Offenheit verschiedener Akteure in der Gesundheitsversorgung möglich, die sich der Zukunft nicht verschließen und Innovation angemessen vergütet sehen wollen“. Die Initiative sieht sich dabei als „konstruktiver Treiber“, der eine Partnerschaft zwischen Verwaltung, Kassen, Politik und Lösungsanbietern fordert.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Nach bisheriger Notfallzulassung

Covid-19: FDA lässt Remdesivir zu»

Jetzt auch in Deutschland

Corona-Antikörpertest bei dm»

Corona-Krise

Angst vor Lockdown vergällt Kauflaune»
Markt

Digitale Gesundheitsanwendungen

Mit App gegen Kopfschmerzen und Tinnitus»

Großhandel

Gehe: Noch eine Woche bis Alliance»

Herstellbetriebe

Medios: Schneider übergibt an Gärtner»
Politik

Cluster statt Einzelfall-Verfolgung?

Ärzte-Verband: „Haben die Kontrolle nicht verloren“»

Stärkstes Wachstum seit 1994

Destatis: Apotheken dank Corona „durchaus erfolgreich“»

Hohe Gesamtnachfrage

Kassenärzte: Grippeimpfung zuerst für Risikogruppen»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Wirksam gegen Viren, Bakterien und Pilze

Laryngomedin: Erste Octenidin-Lutschtablette»

Desoxycholsäure gegen Subkutanfett

Kybella: Doppelkinn einfach wegspritzen»

Auswirkungen auf die Psyche

Paracetamol: Weniger Angst, mehr Risiko?»
Panorama

Alte Apotheke Bottrop

Zyto-Skandal: Pfusch-Apotheker will Approbation zurück»

Welttag der Menopause

Wechseljahre: Offene Kommunikation hilfreich»

„Zetteltrick“

Lünen: Diebinnen geben sich als Botendienst aus»
Apothekenpraxis

adhoc24

Neustart bei Pro AvO / Reinhardt vs. Lauterbach / Corona-Gewinner Apotheken»

Positiver Test

Spahn mit Corona, Ministerium im Krisenmodus»

Lieferengpässe

Apothekerverband: Kein Austausch bei Grippeimpfstoffen»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»