Nitrangin statt Nystatin

Abgabefehler: Apothekenkundin im Radio gesucht Carolin Ciulli, 25.09.2018 16:54 Uhr

Berlin - Die Apotheke am Bahnhof Spandau in Berlin hat einer Patientin versehentlich ein falsches Arzneimittel abgegeben. Ein Mitarbeiter hatte sich in der Kiste vergriffen und Nitrangin Pumpspray statt Nystatin Suspension vorgelegt. Inhaberin Silke Liebmann und das Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin (Lageso) suchen die Frau. Auch im Radio wurde ein Aufruf gestartet.

Am Freitag kam der Ehemann der gesuchten Kundin in die Apotheke und legte ein Grünes Rezept vor. Der Arzt verordnete Nystatin Acis Suspension. Das Mittel wird gegen Hefepilzerkrankungen der Mundschleimhaut und des Darms eingesetzt. Die Frau war nicht persönlich in der Offizin anwesend, als das apothekenpflichtige Produkt am Samstagmorgen abgeholt wurde.

Sie schickte ihre etwa zwölf Jahre alte Tochter. Das Mädchen wurde durch den Mitarbeiter der Apotheke über die richtige Anwendung des Antimykotikums beraten. Die Falschabgabe kam zustande, weil sich der Mitarbeiter in der Kiste vergriffen hatte. Er gab dem Kind Nitrangin Pumpspray sowie das Rezept mit. Der Fehler wurde nicht sofort registriert. Bei der Bestandskontrolle sei die Verwechslung aufgefallen, sagt Liebmann.

Im Anschluss wurde sofort das Lageso informiert. Zudem hingen die Mitarbeiter einen Zettel in die Tür, auf dem über die Falschabgabe informiert wurde. Ein Mitarbeiter sei am Samstag sogar extra länger in der Apotheke geblieben, für den Fall, dass die Frau in die Offizin kommen würde, so Liebmann. Bisher wurde die Kundin jedoch nicht gefunden. Liebmann geht davon aus, dass die Frau zwischen 30 und 35 Jahre alt ist und im Umfeld der Apotheke wohnt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

P&G: Schlindwein wird OTC-Deutschlandchef»

Flying Health

Digital Drugs – Arzneimittel aus dem Computer»

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»
Politik

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»

Zur Rose-Chef schwärmt vom eRezept

Oberhänsli: Kurzfristig 10 Prozent vom Rx-Markt»

APOSCOPE

Das grüne Missverständnis»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»
Panorama

Standortverschlechterung

Erst DocMorris, dann Farma-Plus, jetzt geschlossen»

Heilpflanzen im Frühjahr

Schmerz und Heilung zugleich – die Brennnessel»

Schaufensterdekoration

Apotheken feiern Ostern»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Tiefschlag für die Super-PTA»

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»